04.10.2019, 13.03 Uhr

Schiffsunglück in Bonn: Vermisst! Frau (25) fällt in Rhein - Ein Mordversuch?

Am Rheinufer in Bonn soll eine Frau (25) von einem Schiff gefallen sein. Die Polizei sucht nach der Frau und ermittelt in alle Richtungen. Handelt es sich um einen Tötungsdelikt?

Die Polizei sucht nach einer Frau, die von einem Schiff am Rheinufer gefallen sein soll. Bild: picture-alliance/ dpa/dpaweb

Am Donnerstagabend wurde das Bonner Rheinufer zum Tatort. Wie der Kölner "Express" zuerst berichtete, soll eine Frau auf einem Passagierschiff über Bord gegangen sein. Das habe ein Zeuge der Polizei gemeldet. Die 25-jährige Frau soll am Donnerstagabend von Bord des Hotelschiffes gesprungen oder gestoßen worden sein, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Das Einsatzteam begann sofort mit seiner Suche, bislang konnte die Vermisste noch nicht in dem eiskalten Fluss gefunden werden.

Unfall oder Tötungsdelikt? Polizei ermittelt weiter

Trotz intensiver Suche der DLRG, der Feuerwehr und der Polizei mit einem Hubschrauber und Booten sei die Vermisste nicht gefunden worden. Ob sie sich aus dem Wasser befreien konnte oder ertrank, ist bislang noch unklar. Auch der Tathergang wird momentan noch aufgeklärt. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte der Sprecher. Weder ein Unfall noch ein Tötungsdelikt könnten ausgeschlossen werden.

Die 25-Jährige gehöre zur Besatzung des Schiffes, das am Donnerstag in Höhe der Kennedybrücke angelegt hatte. Bis auf den Hinweisgeber habe nach bisherigen Ermittlungen niemand den Vorfall beobachtet, sagte der Polizeisprecher. Der Mann sei ebenfalls Mitglied der Schiffscrew und werde weiter befragt. Das Hotelschiff habe am Freitag wieder abgelegt.

Passend zum Thema: Mindestens 25 Tote! Unglücks-Kapitän aus U-Haft entlassen

bos/kum/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser