05.10.2019, 22.11 Uhr

Familienmord: Selbstunfall! Vater fliegt nach Mord versehentlich auf

Familiendrama in Florida: Ein Unfall deckte das grausame Verbrechen auf. Polizisten aus dem Bundestaat Georgia (US) eilten zu einem Selbstunfall und fanden nebst dem verunfallten Mann die Leiche seiner Frau im Auto. Wenig später wurden auch die vier Kinder tot aufgefunden.

Familienmord fliegt durch Zufall auf Bild: Paul Zinken/dpa

Das eigene Familienglück zerstört! Bereits seit rund sechs Wochen wurde eine Familie aus Florida vermisst, dann kam die ganze Tragödie per Zufall ans Licht.

Ein fast perfekter Mord

Der 38-jährige Familienvater wollte gerade die Leiche seiner Frau wegbringen. Er verstaute diese in seinem Auto und fuhr los. Doch ein Selbstunfall wurde ihm zum Verhängnis. Die Polizei rückte zum Unfallort aus und fand den Verunfallten. CNN berichtete. Ob sich der Mann wohl über seine Rettung gefreut hat? Eher nicht. Denn die Polizei fand nicht nur den verletzten Mann, sondern kam damit gleich einem bitteren Familienverbrechen auf die Spur.

Verwesende Leiche im Auto

Zufall oder Gerechtigkeit des Schicksals? Der Geruch einer stark verwesenden Leiche machte die eintreffenden Polizisten zugleich auf sich aufmerksam. Im Auto des Mannes machten sie dann einen grausigen Fund und stießen auf die Leiche einer Frau. Diese entpuppte sich als die getötete Ehefrau des Mannes. Der Mann ergab sich zugleich und wurde verhaftet.

Auch die Kinder getötet

Doch damit nicht genug. Der Polizei verriet der Mann dann auch noch den Standort seiner vier Kinder, die er ebenfalls umgebracht hatte. Die Überreste der Kinder im Alter von 1, 2, 5 und 10 Jahren wurden wenig später gefunden. Zum Tatmotiv gab es keine Informationen.

Zu spät für eine Einsicht: Auch wenn der Mörder nun viele Jahre im Gefängnis über seine Tat nachdenken kann, seine Familie hat er für immer verloren!

NM/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser