01.10.2019, 09.19 Uhr

Wetter Oktober 2019 aktuell: Hier drohen heftige Orkanböen mit mehr als 100 km/h

Es wird stürmisch! Nach einem teilweise nassen Wochenende entwickelt sich eine regelrechte Sturmserie, die es stellenweise auf orkanartige Böen bis zu Orkanböen bringen kann. Hier ist äußerste Vorsicht geboten.

Auf Deutschland rollt eine Sturmfront zu. Bild: dpa/Symbolbild

Halten Sie sich gut fest, es könnte stürmisch zugehen in den kommenden Tagen. Denn mit dem anrollenden Tief "Mortimer", das langsam aber sicher hierzulande Einzug hält, frischt der Wind ganz gewaltig auf, wie die Experten von "weather.com" aktuell erklären. Dabei frischt der Wind zunächst nur langsam auf, ab Samstag ist es von Westen her zunächst nur windig, bevor es zum Start der kommenden Woche dann ab Montagmorgen richtig stürmisches Wetter geben kann. Über die Stärke des Sturms herrscht aktuell allerdings noch Unsicherheit.

Wetter Oktober 2019 in Deutschland: Warnung von Sturm und Orkanböen

"Voraussichtlich in der Nacht zum Montag erreicht uns ein schnell ziehendes Tief von Westen her, das den Wind noch einmal ordentlich anfacht und dann auch verbreitet für schauerartigen Regen sorgt. Auf den Mittelgebirgsgipfeln sind bei Passage dieses Tiefs orkanartige Böen bis Orkanböen möglich", urteilt jetzt schon der Deutsche Wetterdienst (DWD). Auch in den Niederungen soll dann ein "starker bis stürmischer westlicher Wind" wehen. Heftiger soll es noch im Bergland und an den Küsten und im Küstenumfeld werden: Dort werden "mindestens Sturmböen erwartet". Es könnte sich daraus auch ein schwerer Sturm über dem Norddeutschen Tiefland entwickeln.

Wettervorhersage für Deutschland aktuell: So nass und windig wird das Wochenende

Doch zunächst steht uns ein windiges und nasses Wochenende ins Haus."Vor allem in der Nordhälfte halten sich dichte Wolken und immer wieder fällt Regen. Im Nordseeumfeld sind sowohl am Samstag als auch am Sonntag teils kräftige Schauer und auch einzelne Gewitter möglich", erklärt der Deutsche Wetterdienst. Demnach sollen laut DWD-Informationen bis Sonntagabend im Norden verbreitet 10 bis 15, im Nordwesten stellenweise um 25 Liter Regen pro Quadratmeter auftreten. "Im Osten kommen voraussichtlich 5 bis 10, punktuell um 15 Liter pro Quadratmeter zustande", erklärt der DWD zudem.

Sommer-Hammer im Süden: Temperaturanstieg auf bis zu 26 Grad

Im Süden Deutschlands wird es dem Bericht zufolge allerdings freundlicher. Dort ist auch mit sonnigen Abschnitten am Samstag zu rechnen. "Am Sonntag greifen die Niederschläge aus Westen und Norden erst gegen Abend auf den Süden Deutschlands über", ergänzt der DWD aktuell. Bis zu 22 Grad werden maximal am Samstag erreicht, im Norden steigt das Thermometer allerdings nicht über die 16-Grad-Marke. Am Sonntag soll es mit Sonne und föhniger Unterstützung im Süden bis zu 26 Grad warm werden. Im Norden werden hingegen nur 16 bis 19 Grad erwartet. Grund dafür sind vor allem die dichten Wolken. In den Nächten kühlt es bei starker Bewölkung nur auf 14 bis 10 Grad ab. Gibt es hingegen Auflockerungen, sinkt die Temperatur auf 9 bis 6, am Alpenrand bis 4 Grad.

Lesen Sie auch:Frost und Schnee kommen! Wintereinbruch lässt Deutschland bibbern

DWD warnt vor Sturmböen und steifen Böen mit bis zu 100 km/h

Auch der Deutsche Wetterdienst warnt vor einem stürmischen Wochenende! Am Samstag sind vor allem an den Küsten sowie im Bergland stürmische Böen um 70 km/h zu erwarten, vereinzelt können Sturmböen um 75 km/h auftreten. Im Westen und über der Mitte kommt es zu starken bis steifen Böen bis zu 60 km/h.

"Am Sonntag legt der Wind im Tagesverlauf noch einmal zu und erreicht in den Mittelgebirgen teils schwere Sturmböen bis zu 100 km/h, auf einzelnen Gipfeln können gar orkanartige Böen aus Südwest bis West auftreten. Auch in den Niederungen wird es erneut windig mit Böen zwischen 50 und 60, in der Westhälfte um 65 km/h. An den Küsten erreicht der Sturm in Böen Geschwindigkeiten zwischen 70 und 75 km/h, bei Gewittern auch mehr", warnt der DWD aktuell.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser