24.09.2019, 13.02 Uhr

Diabetes-Drama: Erschreckend! DAS machte die süße Limonade mit ihm

Nachdem er seine Erkrankung lange ignoriert hatte, holte sie ihn ein. Nun muss sich ein Mann, der seine Diabetes-Erkrankung lange nicht beachtet, hat die Konsequenzen tragen. Als er zum Arzt ging entdeckte dieser, dass der Arm bereits verfault war.

Diabetes sorgte bei einem Mann dafür, dass sein Arm verfaulte und großteils entfernt werden musste. (Symbolbild) Bild: adobestock/totojang1977

In Malaysia wurde Mohd Razin Mohamed aus Bukit Sentosa ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem eine Beule auf seinem Rücken nicht abheilen wollte. Der 56-Jährige litt unter Diabetes, konsumierte aber trotzdem täglich mindestens zwei Dosen süße Limonade. Nun zeigen erschreckende Bilder, was die Krankheit und sein Verhalten angerichtet haben.

Verrotteter Arm wegen Diabetes und zuckerhaltiger Limonade

Der Mann hatte auf Grund der unzureichenden Insulinproduktion faule Stellen im Fleisch entwickelt. Wie der "Daily Star" berichtet, soll er so viel süße Limo getrunken haben, dass er mehrfach während der Arbeit das Bewusstsein verlor. Eine sogenannte "diabetische Ketoazidose" im Volksmund auch als Zuckerschock bekannt, ist eine Übersäuerung des Blutes und kann von Ohnmacht bis hin zum Koma führen.

Der Fall aus Malaysia zeigt einen anderen Krankheitsverlauf. Der hohe Zuckerspiegel unterband in diesem Fall die Versorgung der Muskeln und des Gewebes, das daraufhin faulte. Als der Mann endlich einen Arzt aufsuchte, hatte sich die Wunde bereits soweit ausgebreitet, dass der Arm nicht mehr gerettet werden konnte. In einer Operation wurde das faulende Gewebe entfernt und intensiv mit Antibiotika behandelt.

Wenn Sie den verwundeten Diabetes-Patient nicht sehen können, klicken Sie sich hier zum Original-Tweet.

Trotz Diabetes-Verstümmelung - arbeitsunfähig, aber am Leben

Da der Mann bereits lange Zeit mit der Wunde lebte, hat sie sich bereits auf seine Körperhaltung ausgewirkt. Verkürzte und gespannte Haut hat bei ihm Rückenschmerzen ausgelöst, da sie ihn ständig zur Seite zieht. Mit einer zuckerfreien Diät und den richtigen Medikamenten kann der Mann jedoch noch weiterleben.

Diabetes betrifft in Deutschland beinahe 10 Prozent der 18- bis 80-Jährigen. Die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse kann verschiedene Ursachen haben. Viele Diabetiker wissen jedoch nicht einmal, dass sie an Diabetes leiden. So kann die Krankheit lange unentdeckt bleiben, ohne dass der Diabetiker oder die Diabetikerin etwas davon bemerkt.

Lesen Sie auch:Diabetes-Patientin (13) stirbt auf London-Klassenfahrt.

luj/kum/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser