23.09.2019, 09.22 Uhr

Unfassbare Horror-Tat: Tierquäler hackt mit Axt Labradoodle Tirina zu Tode

Eine unglaubliche Tat erschüttert ein kleines Städtchen im US-Bundesstaat Iowa. Dort hat ein 21-jähriger angeblich gleich zwei Hunde mit einer Axt zu Tode gequält. Wie konnte das nur passieren?

Im US-Bundesstaat musste ein Labradoodle qualvoll sterben. Bild: dpa/Symbolbild

Wie kann ein Mensch nur zu einer solchen Tat fähig sein? Wie die britische "The Sun" berichtet, kam es im Ort Decorah, im US-Bundesstaat Iowa zu zwei schrecklichen Verbrechen. Demnach soll der 21-jährige Douglas U. seine Hündin in seinem Zuhause auf geradezu bestialische Weise bis zum Tod gefoltert haben.

Tierquäler tötet zwei Hunde auf bestialische Weise mit einer Axt

Dem Bericht zufolge soll es sich bei dem Tier um einen 14-jährigen Labradoodle mit dem Namen Tirina gehandelt haben. Angeblich nicht die einzige Horror-Tat, die der junge Mann in der Vergangenheit begangen haben soll. Auch den Familien-Hund eines Verwandten, eine 13-jährige Shih-Tzu-Bichon-Mischung, habe der Tierquäler regelrecht hingerichtet.

Für seine Gräueltaten habe der Verdächtige jeweils eine Axt verwendet, um die Tiere langsam zu Tode zu quälen. Die Polizei hat ihn zwischenzeitlich festgenommen, derzeit soll er im Winneshiek-County-Gefängnis einsitzen. Wann und ob es zu einer Verurteilung in dem Fall kommen wird, ist bislang noch nicht klar.

Lesen Sie auch:Wehen auf der Müllhalde! 12-Jährige bringt Baby zur Welt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser