06.09.2019, 12.44 Uhr

Ukrainerin tötet Ehemann: Ehemann geköpft, Penis abgehackt und an Hunde verfüttert

Eine Frau in der Ukraine wurde von der Polizei festgenommen, nachdem sie ihren Mann ermordet hatte. Nach der Tötung hatte sie ihren Mann enthauptet, ihm mit einem Küchenmesser den Penis abgeschnitten und diesen dann an die Hunde verfüttert. Lesen Sie hier alles zu der brutalen Tat.

Eine Ukrainerin soll ihrem Ehemann den Penis abgeschnitten haben. (Symbolbild) Bild: adobestock/sanchairat

Nach Jahren der körperlichen und seelischen Misshandlungen konnte eine Ukrainerin, die der berichtenden "Daily Mail" nur als Maria bekannt ist, es nicht mehr ertragen. Nachdem ihr Mann von der Arbeit heimgekehrt war, soll sie ihn zuerst mit ihren bloßen Händen erwürgt haben, bevor sie damit begann, die Leiche zu zerstückeln.

Nach dem Mord schnitt sie Kopf und Penis ab

Nach Jahren der Misshandlung sah die Frau keinen anderen Weg aus der Misere. Nachdem die 48-Jährige ihren 49 Jahre alten Mann erwürgt hatte, griff sie sich eine Axt und entfernte damit den Kopf von den Schultern des Toten. Danach entfernte sie mit einem Küchenmesser die Genitalien des Mannes.

Den entfernten Penis verfütterte sie an die Hunde, berichtete die Polizei. Daraufhin habe sie versucht, die enthauptete Leiche weiter zu zerteilen, um sie zu entsorgen. Mit Blut überströmt wurde sie von ihrer Nachbarin entdeckt, der sie die Situation sofort gestand. "Ich bin in Schwierigkeiten. Ich habe meinen Mann getötet" soll Maria gesagt haben, nachdem sie auf ihre Nachbarin Nadezhda Opanasiuk gestoßen war.

Der verstümmelte Körper in Schlafzimmer

Da sie ihrer Nachbarin erst nicht glaubte, sahNadezhda selbst nach und entdeckte die blutig verstümmelte Leiche. Den Kopf hatte Maria in einen Sack gesteckt. Die Polizei wurde informiert und nahm die geständige Frau fest. Die Nachbarn sagen aus, dass sie oft gesehen hätten, wie ihr Mann sie verprügelte und mit einer Axt jagte. Der Polizei sind jedoch von ihr keine Meldungen über häusliche Gewalt bekannt.

Wenn sie des Mordes schuldig gesprochen wird, drohen der Angeklagten bis zu 15 Jahre Gefängnis. Ihr Sohn Viktor sagte gegenüber der Presse, dass er seiner Mutter nicht verzeihen kann und er sie nie wieder sehen will.

Lesen Sie auch: Zerstückelte Frauenleiche in Koffer entdeckt.

luj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser