05.09.2019, 07.54 Uhr

Tödliche Hunde-Attacke: Frau (19) von 5 Kampfhunden zerfleischt

Für die 19-jährige Adrieanna aus dem US-Bundesstaat Tennessee kam jede Hilfe zu spät. Fünf Hund attackierten die junge Frau und verbissen sich in ihr. Sie hatte keine Chance und musste qualvoll sterben.

In den USA kam es zu einer tödlichen Hundeattacke. Bild: AdobeStock / Lukas Gojda

Im US-Bundesstaat Tennessee musste eine junge Frau qualvoll sterben. Die 19-jährige Adrieanna O'Shea wollte eigentlich nur ihre Handtasche bei einem Ehepaar abholen, als sie plötzlich von fünf Hunden attackiert wird. Sie hatte keine Chance.

19-Jährige von 5 Hunden attackiert und zu Tode gebissen

Die Hunde verbissen sich in der jungen Frau und zerrissen ihre Kleidung. Als sie versuchte, über einen Zaun zu flüchten, jagten die Tiere hinterher. Die beteiligten Hunde waren ein Mastiff, ein Rottweiler-Lab-Mix, ein Pitbull und zwei Mastiff-Lab-Mixe. Laut Besitzer "erledigten die Hunde ihren Job", zitiert der britische "Mirror" einen Polizisten.

Laut Bericht sollen die Hundebesitzer beobachtet haben, wie die junge Frau in die Luft geworfen und in Richtung eines Waldgebietes gezogen wurde. Alle Rettungsversuche scheiterten. Die Leiche von Adrieanna O'Shea wurde blutverschmiert und mit zahlreichen Bisswunden übersät gefunden.

Polizist erschießt Hund - Besitzer erheben schwere Vorwürfe

Ein Hund wurde am Tatort von einem Polizisten erschossen. Die anderen Hunde befinden sich nun in einem Tierheim. Was mit ihnen passieren wird, ist noch unklar. Laut Besitzern wurden die Tiere von den Polizisten niedergeprügelt.

Im Internet wurde für die verstorbene 19-Jährige eine Traueranzeige veröffentlicht. Ihre Tante, Darlene Schultz-Scott hat ihren eigenen Weg der Trauer gefunden. Sie verabschiedet sich auf Facebook von ihrer Nichte. "Es ist schwer zu glauben, dass du weg bist Adrieanna. Ich bin so stolz auf dich, dass du so hart gekämpft hast! Ich werde nie dein schönes Gesicht vergessen! Ich liebe dich so sehr! Flieg hoch, Schatz, du bist jetzt in Frieden!", heißt es in dem Post.

Sie können den Facebook-Beitrag nicht sehen? Dann hier entlang.

Lesen Sie auch:Schwer verletzt! Hund verbeißt sich in Kindergesicht.

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser