23.08.2019, 16.16 Uhr

Haft für Staatsanwalt: Er verging sich an 8-jähriger Fremden

In Vietnam wurden die Ermittlungen gegen einen ehemaligen Staatsanwalt beendet und ein Urteil gesprochen. Der Mann hatte ein kleines Mädchen gegen ihren Willen begrapscht und geküsst. Erfahren Sie hier alles zu dem Fall.

Ehemaliger Staatsanwalt wurde zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Er hat ein Mädchen (8) gegen seinen Willen begrapscht und geküsst. (Symbolbild) Bild: adobestock/Brian Jackson

Wegen der Belästigung eines achtjährigen Mädchens in einem Aufzug ist ein ehemaliger Staatsanwalt in Vietnam zu anderthalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in der Großstadt Da Nang sprach den 61-Jährigen am Freitag des "unsittlichen Verhaltens" schuldig.

Kein Unrechtsbewusstsein beim Täter

Der Mann hatte im April während einer Fahrt im Aufzug eines Apartmenthauses das Mädchen gegen dessen Willen begrapscht und geküsst. Der Fall hatte in Vietnam großes Aufsehen erregt. Der Mann war früher Vizechef der Staatsanwaltschaft in Da Nang, arbeitete zuletzt jedoch als Anwalt. Die Szene im Aufzug wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Das kurze Video wurde dann im Internet vielfach weiterverbreitet. Der 61-Jährige stritt im Prozess auch nicht ab, das Kind geküsst zu haben. Er behauptete jedoch, daran sei nichts gesetzeswidrig. Nach vietnamesischenRecht wären bis zu drei Jahre Haft möglich gewesen.

luj/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser