01.08.2019, 10.47 Uhr

Europa-Wetter aktuell: Meteorologen in Sorge! So verheerend sind die Folgen der Hitzewelle

Während sich in den vergangenen Wochen ein Hoch über Mitteleuropa festsetzte, hat sich nun die Wetterlage komplett geändert. Doch die Folgen für den Kontinent sind verheerend.

Die Hitze in Europa hat extreme Folgen. Bild: AdobeStock / Lunatictm

Im Juli hatte sich ein Hochdruckgebiet in Mitteleuropa festgesetzt. Der Hitzerekord aus dem Vormonat wurde gebrochen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) geht der Sommermonat in die Geschichte ein. "Drei Tage in Folge 40 Grad, dabei 25 Mal Höchstwerte von 40 Grad und mehr - das geht in die meteorologischen Geschichtsbücher ein", sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich zur vorläufigen Monatsbilanz.

Extrem-Wetter im Juli 2019 beschleunigt Eisschmelze in Arktis

Nun hat sich die Großwetterlage in Europa jedoch komplett geändert, wie "weather.com" schreibt. Das hat verheerende Auswirkungen auf den Kontinent. Das Hoch, was noch vor einer Woche über Mitteleuropa fest hing, ist mittlerweile in den Norden abgewandert. Die hohen Temperaturen lassen das Eis in der Arktis deutlich schneller schmelzen. Bereits jetzt stellt die Eisschmelze einen traurigen Rekord auf. Der Meereisgehalt ist nämlich deutlich geringer als im bisherigen Rekordjahr 2012.

Doch damit nicht genug: Von den britischen Inseln bis nach Osteuropa sorgt feuchte Luft für richtig viel Regen. Für die von Dürre geplagten Regionen kommt der Regen genau richtig. Im Süden Europas sieht es jedoch ganz anders aus. Dort bleibt es trocken.

Tropische Temperaturen! Mittelmeer heizt sich auf

Die hohen Temperaturen sorgen jedoch nicht nur für eine beschleunigte Eisschmelze in der Arktis und sorgt für Dürre, sondern bringt die Meere förmlich zum "Kochen". Das Mittelmeer heizte sich auf 26 Grad auf, das östliche Mittelmeer sogar auf 30 Grad. Damit ist das Wasser so warm wie in den Tropen. Doch nicht nur das Mittelmeer hat sich aufgeheizt, auch die Ostsee ist deutlich wärmer. Normalerweise sind 17 Grad normal, doch aktuell misst das Thermometer in dem Binnenmeer 20 Grad.

Lesen Sie auch:Jetstream fegt über Deutschland! Droht uns jetzt der 1. "Herbststurm"?

bua/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser