22.07.2019, 11.30 Uhr

Missbrauch im Urlaubsparadies: Medienbericht: Deutsche Urlauberin auf Mallorca vergewaltigt

Erneut soll auf Mallorca eine deutsche Urlauberin vergewaltigt worden sein. Einem Medienbericht zufolge ermittelt die Nationalpolizei wegen insgesamt zwei Vergewaltigungen an der Playa de Palma.

Auf Mallorca soll es erneut zur Vergewaltigung einer deutschen Urlauberin gekommen sein. Bild: dpa

Ihr Traumurlaub soll für eine deutsche Touristin zum Albtraum geworden sein. Wie die "Mallorca-Zeitung" berichtet, untersucht die Nationalpolizei die Vergewaltigungen zweier junger Frauen, die sich in der Nacht vom Samstag (22.7.) auf Sonntag an der Playa de Palma ereignet haben sollen. Eines der Missbrauchsopfer soll lautder Zeitung "Diario de Mallorca" eine Deutsche sein.

Deutsche Urlauberin mutmaßlich auf Mallorca vergewaltigt

Diese soll einen spanisch-sprachigen Mann angezeigt haben, den sie zuvor in einer Bar am Ballermann kennengelernt hatte. Später sei sie mit dem Mann zum Strand spaziert, wo dieser sie schließlich gegen ihren Willen ausgezogen und sie missbraucht haben soll. Nach dem Missbrauch wurde sie im Krankenhaus Son Llàtzer untersucht und die Ärzten fanden Hinweise auf eine Vergewaltigung.

Zweite Touristin in der gleichen Nacht auf Mallorca missbraucht

Der zweite Missbrauch hingegen wurde nicht zur Anzeige gebracht. Bisher weiß man nur, dass in derselben Nacht eine weitere Frau in demselben Krankenhaus wegen einer mutmaßlichen Vergewaltigung behandelt wurde. Die Umstände der Tat sind in diesem Fall bisher unklar.

15-jährige Urlauberin in Hotel-Sauna auf Mallorca vergewaltigt

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Vergewaltigung auf Mallorca für Schlagzeilen sorgt. So wurde unter anderem Anfang Juli eine Deutsche durch eine Urlaubergruppe von Deutschen auf der Balearen-Insel missbraucht. Anfang Juni wurde eine 15-jährige Britin in ihrer Hotel-Sauna vergewaltigt.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser