15.07.2019, 20.35 Uhr

Polizeieinsatz in München-Aschheim: Bewaffneter Maskierter löst SEK-Einsatz in Hotel aus

Ein offenbar maskierter und bewaffneter Mann sorgte am Montag in einem Industriegebiet im Münchner Vorort Aschheim für einen Einsatz der Polizei. Die Lage wurde als ernst eingestuft, doch die Bevölkerung sei nicht in Gefahr.

Ein Großaufgebot der Polizei hat ein Hotel im Münchner Vorort Aschheim nach einem bewaffneten Mann durchsucht. Die Beamten waren am Montagnachmittag von einem Mitarbeiter des Betriebs alarmiert worden. Bild: Tobias Hase / picture alliance / dpa

Ein Großaufgebot der Polizei hat ein Hotel im Münchner Vorort Aschheim nach einem bewaffneten Mann durchsucht. Die Beamten waren am Montagnachmittag von einem Mitarbeiter des Betriebs alarmiert worden. Er hatte nach eigenen Angaben vor demGebäude einen Mann mit Schusswaffe und Maske gesehen, der auf ihn zuging, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Maskierter Mann mit Schusswaffe in München-Aschheim löst Großeinsatz der Polizei aus

Die Polizei räumte das Gebäude, das in einem Industriegebiet liegt. Anschließend wurde der Hotelbetrieb durchsucht. "Wir nehmen die Lage sehr ernst", sagte eine Polizeisprecherin. Rund 130 Beamte waren im Einsatz, darunter auch Spezialkräfte. Eine konkrete Gefährdung für die Bevölkerung bestehe nicht, schrieben die Beamten bei Twitter.

Polizei bittet um Zeugen-Hinweise

Ebenfalls über den Kurznachrichtendienst Twitter baten die Beamten der Polizei München um Hinweise von Zeugen. Informationen von Augenzeugen nehmen die Ermittler über die Notrufnummer 110 entgegen. Gleichzeitig machten die Beamten darauf aufmerksam, dass keine Informationen über Social-Media-Plattformen an die Polizei übermittelt werden sollten.

Polizei findet keinen Verdächtigen - Einsatz in Aschheim beendet

Wie die Polizei München am Abend mitteilte, konnte bei dem Einsatz in Aschheim keine verdächtige Person festgestellt werden. "Wir gehen von keiner weiteren Gefahr aus", ließen die Ermittler mitteilen. Eine Polizeistreife sei jedoch weiterhin am Ort des Geschehens.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser