19.07.2019, 18.27 Uhr

Bergkamen im Ruhrgebiet : Pistolen-Mann missbraucht 15-Jährige in NRW - Verdächtiger festgenommen

In Nordrhein-Westfalen missbrauchte ein bewaffneter Mann eine 15-Jährige am Samstagabend. Das Mädchen wurde blutüberströmt von Passanten gefunden. Zum Täter fehlt bislang jede Spur. Nun bittet die Polizei um Mithilfe. 

In Nordrhein-Westfalen wurde am Wochenende ein Mädchen brutal vergewaltigt. Bild: dpa

Blutüberströmt wurde eine 15-Jährige am Samstag von Passanten auf einer Straße in Bergkamen gefunden. Das Mädchen wurde brutal missbraucht. Der Täter: ein bewaffneter Mann. Die Polizei fahndet mit Hochdruck und bittet nun auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Missbrauch in Bergkamen: 15-Jährige von Pistolen-Mann vergewaltigt

Laut Polizeimeldung ereignete sich die Tat am Samstag (13.07.2019) gegen 22.30 Uhr. Die 15-Jährige war auf dem Heimweg vom Bahnhof Oberaden. In der Nähe des Bahndamms wurde sie dann von einem Unbekannten angesprochen. Er soll das Mädchen aufgefordert haben, ihre Hose herunterzuziehen. Das Mädchen verweigerte dies jedoch. Daraufhin schlug er das Mädchen vermutlich mit einer Pistole mehrfach auf den Kopf. Dann missbrauchte er sein wehrloses Opfer und flüchtete anschließend.

Der Mann soll "äußerst brutal" vorgegangen sein. Das Opfer sei weiter im Krankenhaus, sagte der Polizeisprecher am Montagmorgen. Das Mädchen erlitt neben Verletzungen am Kopf weitere an Armen und Händen. Als der Täter von ihr abließ und verschwunden war, eilte auch das Mädchen davon. An einer Gaststätte sei das Opfer von einer jungen Mutter gestoppt worden, schreibt die "Bild"-Zeitung. "Sie war gar nicht zu erkennen, so schlimm hat er sie zugerichtet. Das Mädchen hat unvorstellbar viel geblutet. Sie stand wohl unter Schock, wir haben uns sofort um sie gekümmert", zitiert das Blatt die Frau. Die Zeugen alarmierten sofort Polizei und Rettungskräfte. Die junge Mutter warnte daraufhin andere vor dem bewaffneten Täter auf Facebook.

Täterbeschreibung veröffentlicht! Polizei sucht nach Hinweisen

Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang erfolglos. Mittlerweile gibt es eine vage Beschreibung des Täters, die bei der Ermittlung helfen soll. Der Täter soll ungefähr 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er habe kurze Haare gehabt und hatte eine dunkle Jogginghose an. Zudem soll er in einem osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Nun fordert die Polizei Zeugen auf, sich zu melden. Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Telefonnummer 0 23 07 / 92 13 220.

Vermutlich mit Pistole über Mädchen hergefallen: Täter auf der Flucht

Ein Sexualtäter, der im Ruhrgebiet vermutlich mit einer Pistole über eine 15-Jährige hergefallen sein soll, ist weiter auf der Flucht. "Die Fahndung läuft. Wir hoffen darauf, dass sich noch Zeugen melden", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

15-Jährige attackiert und missbraucht: Verdächtiger festgenommen

Knapp eine Woche nach der brutalen Attacke auf eine 15-Jährige in Bergkamen im Ruhrgebiet ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Bei dem Verdächtigen handelte es sich nach Angaben der Polizei um einen 32-Jährigen aus Bergkamen. Die Beamten waren beim Zugriff mit einem größeren Aufgebot im Einsatz, wie ein Sprecher mitteilte. Der Verdächtige habe zwar Widerstand geleistet, verletzt worden sei aber niemand. Der Mann sei vorerst in Gewahrsam, ob Untersuchungshaft beantragt wird, sei aber noch unklar. Zuvor hatte die "Bild-Zeitung" berichtet.

Die Jugendliche war am vergangenen Samstagabend auf dem Weg nach Hause von einem Unbekannten sexuell missbraucht worden. Nach Polizeiangaben schlug der Täter der 15-Jährigen vermutlich mit einer Pistole mehrfach auf den Kopf. Der Mann soll "äußerst brutal" vorgegangen sein. Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Lesen Sie auch:Abgefüllt, vergewaltigt und zurückgelassen!14-Jährige aus Herne wird Opfer von widerlicher Sex-Attacke.

bua/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser