15.07.2019, 09.13 Uhr

Einkommensunterschiede: Arm und Reich! HIER leben die Menschen mit extremen Einkommen!

Der Einkommensunterschied in Deutschland nimmt stetig zu. Doch wie sieht es in den einzelnen Regionen selbst aus? Ist Reichtum auf eine gesamte Region verteilt oder gibt es nur einzelne Stadtteile, in denen die Reichen zusammenfinden? Und welche Bezirke sind durch und durch arm?

Arm und Reich wohnen oft Schulter an Schulter Bild: picture alliance/Christian Charisius/dpa

Wenn man sich alleine die Großstadt Hamburg ansieht, dann klaffen riesige Lücken zwischen den Jahreseinkommen der Bewohner. Vor allem in den Elbvororten Nienstedten, Blankenese und auch Othmarschen leben die Einkommenskönige. Menschen, die dort leben, verdienen fast viermal so viel wie Personen, die ihr Zuhause in Veddel, Hammerbrook oder Rothenburgsort haben. Das sind eklatante Unterschiede. Es scheint auch immer häufiger so zu sein, dass die Reichen eher in den luxuriösen und ruhigen Vororten im Eigenheim zu finden sind.

In diesen Regionen leben die reichsten und ärmsten Menschen Deutschlands

In Gelsenkirchen leben die ärmsten Menschen Deutschlands. Gerade einmal ca. 17.000 € hat hier eine Person jährlich zur Verfügung. Hier merkt man – wie sonst kaum – wie sehr der Ruhrpott seine einstige Wirtschaftsstärke verloren hat und wie sehr die Menschen darunter leiden. Das komplette Gegenteil dieser Lebenslage zeigt sich in den Luxusvillen des Starnberger Sees. Auch im Landkreis München finden sich Menschen, deren Einkommen im Durchschnitt fast doppelt so hoch sind. Das betrifft sogar ganz normale Menschen und nicht nur die Millionäre ansässiger Fußballvereine oder die Vorstandsvorsitzenden großer Unternehmen.

Unterschiede zwischen Ost und West nach wie vor groß

Mit Ausnahme der Hauptstadt Berlin ist der Osten weiterhin wesentlich ärmer als der Westen. Hier übersteigt das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen nur äußerst selten 20.000 €. Das ist im Westen die absolute Ausnahme. Baden-Württemberg und Bayern haben dagegen häufig sehr hohe Einkommen in ihren Landkreisen und Städten zu verzeichnen.

guru/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser