14.07.2019, 20.26 Uhr

Wohnungsnot: Wohnungssuche für Fortgeschrittene - So kommen sie zum Mietvertrag!

Noch nie waren Wohnungen so sehr begehrt wie heute. Freie Wohnungen sind kaum noch zu finden. Bei den wenigen freien Wohnungen tummeln sich nicht selten hundert Leute, um eine Wohnung zu besichtigen. Die meisten gehen hinterher leer aus und der Frust ist groß. Was können Sie also tun, um sich Vorteile bei der Wohnungssuche zu verschaffen?

Wohnungssuche für Fortgeschrittene Bild: picture alliance/Paul Zinken/dpa

Die gute Nachricht vorweg: Wer kreativ und schnell ist, hat bei der Wohnungssuche ganz klare Vorteile! Zu warten, bis eine Annonce in der Zeitung steht, hat wenig Aussicht auf Erfolg. Selbst im Netz sind die Anzeigen nicht unbedingt aktuell und im Internet steht nicht jede freie Wohnung. Viel wichtiger sind Mundpropaganda und ein gutes Netzwerk!

Umhören, umsehen... und zuschlagen!

Je mehr Menschen man kennt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, von mehr freien Wohnungen zu erfahren. Es reicht allerdings nicht, einen Aushang zu machen oder eine Anzeige aufzugeben – in der Hoffnung, dass sich die Menschen bei Ihnen melden. Besser ist es, aktiv zu sein und auf die anderen zuzugehen. Eine aktive Ansprache in einem großen Netzwerk kann am Ende des Tages den entscheidenden Tipp beinhalten.

Wenn Vermieter und Mieter sich bereits kennen

Es ist ein großer Vorteil, wenn Sie den Vermieter über Ihr Netzwerk bereits kennen. Das kann zum Beispiel ein hergestellter Kontakt über Freunde oder Bekannte sein. Nun gilt es schnell zu sein, um sich dem zukünftigen Vermieter bereits vorab vorzustellen. Selbst wenn die jeweilige Wohnung derzeit noch vermietet sein sollte, macht es durchaus Sinn schon mal vorzufühlen, wenn der Auszug der Vormieter absehbar ist. Dann wird der Vermieter Sie automatisch in der engeren Auswahl vormerken. Gerade wenn es schnell gehen muss, ist es wichtig, seine Unterlagen immer parat zu haben.

guru/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser