13.07.2019, 17.59 Uhr

Asteroid 2019: Warum wurde DIESER Weltraum-Brocken nicht entdeckt?

Inzwischen ist unserer Sonnensystem gut vermessen. Nur noch selten werden daher neue Asteroiden entdeckt. Besonders die großen Exemplare wurden bereits frühzeitig entdeckt. Doch DIESER Weltraum-Fund überrascht!

Asteroiden (griech. "sternähnlich") sind ständige Begleiter in unserem Sonnensystem. Zwischen Mars und Jupiter befindet sich der Asteroidengürtel, in dem einige Forscher die Überreste eines Planeten sehen. Bild: picture alliance/ESA - P.Carril/dpa

Sein Name ist 2019 LF6 und bereits am 19. Juni berichtete das "Minor Planet Center" über diesen Asteroiden, der durch mehr als eine Eigenschaft aus der Rolle fällt. Er unterscheidet sich sehr von seinen Kollegen und konnte deswegen bisher auch nicht entdeckt werden. Denn Objekte dieser Größe, die unbekannt in unserem Sonnensystem unterwegs sind, sind selten geworden.

Außergewöhnliche Bahn und starke Neigung - Asteroid 2019 LF6 verblüfft die Forscher

Bei dem neuen Gesteinsbrocken handelt es sich um ein sogenanntes "Inner Earth Object" (IEO). Das bedeutet, dass die Umlaufbahn des Asteroiden um die Sonne kleiner ist als die der Erde. Der Weltraum-Felsen selbst durchmisst ungefähr einen Kilometer, ist damit aber schon ein ganz Großer. Die Forscher haben eine Theorie, warum ihnen dieser Asteroid so lange entgangen ist.

2019 LF6 ist nicht das einzige IEO, das in jüngster Vergangenheit erst entdeckt wurde. Zwar werden regelmäßig neue Objekte im Weltall entdeckt, da größere Asteroiden auseinanderbrechen oder kollidieren, aber wie konnte ein Objekt dieser Größe so lange unerkannt bleiben?

Seltsame Umlaufbahn von Asteroid 2019 LF6 wechselt die Ebenen

Eines der beeindruckendsten Merkmale von 2019 LF6 ist seine Umlaufbahn. Diese ist stark elliptisch. In einem der Brennpunkte steht die Sonne. Im Gegensatz zu anderen Asteroiden, die aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter bekannt sind, hat 2019 LF6 eine stark geneigte Bahn. Das macht es schwer, ihn von der Erde aus mit Teleskopen zu verfolgen.

Forscher sind der Überzeugung, dass es in Zukunft zu weiteren erstaunlichen Funden kommen wird. Möglicherweise sind noch andere unbekannte Himmelskörper in unserem Sonnensystem unterwegs, die sich bisher unseren Teleskopen und Astronomen entziehen. Eigenheiten wie eine stark geneigte Bahn oder eine unerwartete chemische Zusammensetzung können einen Asteroiden verbergen.

Schon gelesen? DIESER Weltraum-Koloss schrammte an der Erde vorbei

luj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser