08.07.2019, 08.31 Uhr

Sodomie-Fall in Nordamerika: Abartig! Vater erwischt Sohn, wie er Schwein missbraucht

In Nordamerika kam es erneut zu einem abscheulichen Fall von Sodomie. Ein 40 Jahre alter Mann soll mehrere Tiere missbraucht haben, darunter auch die Schweine seines Vaters. Der Perverse ist auf der Flucht.

Ein Mann aus Nordamerika soll mehrere Tier, darunter die Schweine seines Vaters, missbraucht haben. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein widerlicher Fall von Sodomie beschäftigt aktuell die Behörden von Belize, einem Staat Nordamerikas. Dort wird einem Mann vorgeworfen, sich an seinen Hühnern und Hunden vergangen zu haben. Zudem soll ihn sein Vater dabei erwischt haben, wie er ein Ferkel missbraucht. Der Perverse namens "Diablo" ist seither auf der Flucht. Der britische "Mirror" hatte über den abscheulichen Fall berichtet.

Sodomie-Fall in Nordamerika: Mann (40) Missbrauch Hunde, Hühner und Schweine

Demnach habe der Vater seinen 40-jährigen Sohn auf frischer Tat ertappt, als sich dieser an einem zwei Monate alten Schwein verging. Der 81-jährige Farmer Miguel reagierte entsetzt auf die Schreckenstaten seines Sohnes. Ihm zufolge sei es jedoch nicht das erste Mal gewesen, dass er seinen Sohn beim Sex mit seinen Schweinen erwischt habe. Eigenen Angaben zufolge habe der 81-Jährige seinen Sohn bereits mehrfach bei der Polizei angezeigt.

Beging "Diablo" noch weitere schreckliche Verbrechen?

Nachbarn wollen den 40-Jährigen zudem beim Geschlechtsverkehr mit Hühnern und Hunden beobachtet haben. Doch dies sollen nicht die einzigen Verbrechen gewesen sein, die "Diablo" begangen haben soll. Dem Blatt zufolge soll er auch Hauptverdächtiger in einem grausamen Massenmord gewesen sein.Er wurde beschuldigt, eine sechsköpfige Familie getötet zu haben. Im Jahr 2010 wurde er jedoch von allen sechs Mordvorwürfen freigesprochen. 

Im vergangenen September ereignete sich dann der nächste mysteriöse Fall. Weil der 17-jährige Sohn seines Nachbarn plötzlich verschwand, geriet "Diablo" erneut ins Visier der Polizei. Beweisen konnte man ihm jedoch nichts. Die Leiche des Teenagers wurde nie gefunden.

Mann (43) missbraucht Hunde 19 Mal

Erst Ende Juni hatte ein ähnlich abscheulicher Fall von Zoophilie für Aufsehen gesorgt. Ein 43-jähriger Mann aus Australien wurde beschuldigt, zwei Hunde insgesamt 19 Mal missbraucht zu haben.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser