07.07.2019, 10.25 Uhr

Wetter aktuell im Juli 2019 : Gewitter, Starkregen und Sturm! HIER drohen am Wochenende heftige Unwetter

Nach der Hitzewelle hat sich Deutschland abgekühlt. Nun wartet die Natur auf dringend benötigten Regen. Laut DWD soll es am Wochenende regnen, aber es drohen auch Unwetter. Die aktuelle Wettervorhersage gibt's hier.

Am Wochenende drohen Unwetter. Bild: AdobeStock / Jason

Nach der Hitzewelle der vergangenen Woche kühlte Polarluft nun Deutschland ab. Teilweise sank das Quecksilber sogar um 20 Grad. Hoch "Winnie" setzte sich über den Britischen Inseln fest und sorgt somit für einen sehr kalten Juli. War's das nun mit dem Sommer? Oder bringt uns bald schon wieder die nächste Hitzewelle zum Schwitzen?

Wetter im Juli 2019: Regen, Gewitter und Sturmböen erwartet

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) wird der Freitag vor allem im Norden und Osten eher ungemütlich. Dort muss mit wechselhaftem Wetter gerechnet werden. Vor allem Mecklenburg-Vorpommern wartet wegen des größten Waldbrands in der Geschichte auf Regen. Doch der Niederschlag ist nicht von langer Dauer. An der Küste werden bei Temperaturen um 17 Grad sogar Sturmböen erwartet. Ansonsten klettern die Werte im Norden auf maximale 22 Grad. In der Mitte und im Süden der Republik steigen die Temperaturen schon wieder ordentlich auf 24 bis 31 Grad.

DWD warnt in DIESER Region vor Unwettern

In der Nacht zum Samstag zieht sich die Wolkendecke im Norden zu. Dort droht zwischen der Küste und der Norddeutschen Tiefebene Regen. Sonst ist es überwiegend klar. Die Tiefstwerte liegen bei 8 Grad in den Mittelgebirgen. Dieses wechselhafte Wetter setzt sich am Samstag fort. Dann drohen auch im Süden starke Regenschauer, teilweise sogar heftige Gewitter. Der DWD warnt vor Unwettern. Die Temperaturen liegen im Norden bei 18 bis 25 Grad und im Süden bei 25 bis 32 Grad. Am Sonntag macht sich zunehmende Auflockerung breit. Dennoch gibt es in Alpennähe weitere Regenschauer mit Gewittern. Erst mit Beginn der neuen Woche zieht erneut dichte Bewölkung auf.

Lesen Sie auch:Polarluft hat die Hitze weggeknallt! SO lange bleibt es kalt in Deutschland.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser