03.07.2019, 17.26 Uhr

Tödliches Unglück auf Mallorca: 24-Jährige bei Cálvia von Fels erschlagen - tot!

Tödliches Unglück auf Mallorca: In der malerischen Bucht von Cala Vinyes bei Cálvia ereignete sich eine schreckliche Tragödie. Eine junge Frau wird von einem Fels erschlagen. Sie stirbt noch am Unglücksort.

Die malerische Küste von Mallorca. Nicht überall ist sie sicher. Bild: Shutterstock.com/ Romas_Photo/spot on news

Auf Mallorca ist eine 24-jährige Frau von einem Felsbrocken erschlagen worden. Das berichtet unter anderem die Zeitung "Diario de Mallorca".Ihr gleichaltriger Begleiter sei bei dem Unglück im Südwesten der spanischen Urlaubsinsel schwer verletzt worden und liege im Krankenhaus, berichtete die Zeitung am Dienstag.

Frau in Badebucht auf Mallorca von Fels erschlagen

Die beiden hätten in der malerischen Bucht von Cala Vinyes bei Cálvia gegen Mitternacht an einem Felsen gesessen, als dieser sich plötzlich gelöst habe und auf sie gestürzt sei. Als die Rettungskräfte und die Feuerwehr bald darauf den Unglücksort erreichen, kommt für die junge Frau jede Hilfe zu spät. Sie wurde unter einer halben Tonne Gestein begraben und erdrückt, die Ärzte sagen, dass sie sofort tot gewesen sein muss.

Wie konnte es zu dem Unglück kommen?

Der junge Mann hat Glück im Unglück und wird mit einem verletzten Rücken und zerquetschten Beinen nach zwei Stunden befreit und ins Krankenhaus gebracht. Doch die Angehörigen der 24-Jährigen beschäftigt vor allem eine Frage: "Wie konnte das nur passieren?"

Die Küste der malerischen Bucht von Cala Vinyes bei Cálvia besteht zu großen Teilen aus Kalkstein und Dolomit, die sehrerosionsanfällig sind. Die beständigen Winde und das Meer tragen Stück für Stück Teile von der Insel ab. Dadurch können auch große Felsen gelöst werden. Es ist möglich, dass die junge Frau einem natürlichen Phänomen zum Opfer gefallen ist. Die Polizei ermittelt jedoch noch nach der genauen Unfallursache.

luj/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser