24.06.2019, 17.27 Uhr

Feuer-Inferno auf Autobahn A2: Reisebus brennt auf Autobahn aus - 65 Schüler in Sicherheit

In Höhe Castrop-Rauxel ist am Montag auf der Autobahn A2 ein Reisebus mit 65 Schülern komplett ausgebrannt. Die kurz zuvor begonnene Klassenfahrt nahm so ein rasches Ende. Was ist passiert?

In Höhe Castrop-Rauxel ist auf der A2 ein Reisebus mit 65 Schülern komplett ausgebrannt. Bild: MarcelKusch/dpa

Auf der Autobahn A2 in Nordrhein-Westfalen ist ein Reisebus mit 65 Insassen an Bord in Brand geraten. Nachdem der Fahrer den Bus am Montagvormittag in Höhe Castrop-Rauxelauf dem Standstreifen stoppte, konnte die aus 65 Schülern bestehende Reisegruppe den Reisebus unverletzt verlassen.

Reisebus brennt auf Autobahn A2 aus - technischer Defekt als Ursache

Dichter Qualm stieg aus dem Fahrzeug, bevor es komplett ausbrannte. Auch Taschen und Rucksäcke der Realschüler, die sich den Angaben eines Polizeisprechers zufolge auf Klassenfahrt befanden, verbrannten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein technischer Defekt Ursache für das Feuer.

Die Schüler wurden vom Brandort zurück zu ihrem Schulort nach Herten gebracht und sollten dort psychologisch betreut werden. Die Klassenfahrt fiel nach Angaben der Schulleitung vorerst aus. 

Lesen Sie auch: 2 Reisebusse auf Autobahn verunglückt.

kjf/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser