23.06.2019, 12.38 Uhr

Blutige Messer-Attacke in Gelsenkirchen: Frau (32) auf offener Straße niedergestochen 

Am Samstag ist es in Gelsenkirchen zu einer blutigen Messer-Attacke gekommen. Ein Mann hat eine Frau auf offener Straße niedergestochen. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Ermittlungen der Mordkommission laufen.

In Merseburg (Sachsen-Anhalt) ist ein 7-jähriger Junge von einem Balkon gestürzt. Das Kind überlebte das Unglück nicht. Bild: dpa

In Gelsenkirchen ist am Samstag eine Frau (32) vor einem Kino mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei nahm kurz nach der Tat einen 43-jährigen Mann fest. Das teilte die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei Gelsenkirchen am Samstag mit.Nähere Angaben zum Täter machten Polizei und Staatsanwaltschaft bislang nicht.

Blutige Attacke in Gelsenkirchen: Mann sticht Frau auf offener Straße nieder

Wie unter anderem die "WAZ" berichtet, wurde die Frau am Samstagnachmittag vor dem Kino "Schauburg" auf der Horster Straße inGelsenkirchen-Buer attackiert und niedergestochen. Der Täter habe der 32-Jährigen dabei "erhebliche Stichverletzungen" zugefügt, teilte die Polizei mit. Die Ermittler sprechen von einem versuchten Tötungsdelikt.

Polizei fasst Täter nach Messer-Angriff - Hintergründe der Tat unklar

Der mutmaßliche Täter sei nach der blutigen Attacke zunächst geflüchtet, konnte aber wenig später in der Nähe des Tatorts gefasst werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus. Warum der mutmaßlich Verdächtige auf die Frau einstach und ob sich Täter und Opfer möglicherweise kannten, ist aktuell unklar. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser