22.06.2019, 16.32 Uhr

Tragischer Todesfall in Kämmerin (Mecklenburg-Vorpommern): Junge (5) stürzt in Gartenteich und stirbt

Der Sturz in einen Gartenteich endete für einen fünf Jahre alten Jungen aus Kämmerich in Mecklenburg-Vorpommern tödlich. Als das Kind von seinem Stiefvater entdeckt wurde, kamen Reanimationsversuche zu spät, der Junge starb.

In Mecklenburg-Vorpommern ist ein fünf Jahre alter Junge nach einem Sturz in einen Gartenteich gestorben (Symbolbild). Bild: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

In den Abendstunden des vergangenen Freitags machte ein Familienvater aus Mecklenburg-Vorpommern einen grausigen Fund: Auf dem Grundstück seiner Familie in Kämmerich, einem Ortsteil von Altkalen, lag der fünf Jahre alte Stiefsohn des Mannes leblos im Gartenteich.

Mann findet Stiefsohn (5) leblos in Gartenteich

Der Mann fackelte nicht lange und zog den Fünfjährigen sofort aus dem Wasser, um ihm das Leben zu retten. Der kleine Junge war nicht ansprechbar, ein herbeigerufener Notarzt konnte das verunglückte Kind jedoch wiederbeleben.

Fünfjähriger aus Kämmerich nach Sturz in Gartenteich gestorben

Der Junge wurde dann mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Rostock gebracht, sein Zustand wurde in einer ersten Polizeimeldung als kritisch eingestuft. Am Samstagmittag verlor der Fünfjährige seinen schweren Kampf und starb, wie die Polizei in Rostock in einer weiteren Meldung öffentlich machte.

Polizei untersucht Tod von ertrunkenem Kind aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Kind sei kurz unbeaufsichtigt gewesen, als es zu dem Unglück kam, hieß es. Nun soll ein Todesermittlungsverfahren von Amtswegen die genauen Umstände des Todes klären.

Auch lesenswert: Junge (5) fällt in Feuerlöschteich - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser