17.06.2019, 13.53 Uhr

Wetter Juni 2019 aktuell: Wetter-Störung im Anmarsch! Neue Unwetter drohen

In der neuen Woche übernimmt ein Hoch die Wetter-Herrschaft über Deutschland. Doch bereits zur Wochenmitte befürchtet der Deutsche Wetterdienst Gewitter, Starkregen und auch wieder eine starke Wärmebelastung. Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland gibt's hier.

Erst Sonnenschein, dann dunkle Wolken Bild: dpa

In der vergangenen Wochen prallten in Deutschland die Fronten aufeinander. Eine Gewitterserie überzog das Land. Nun können die Deutschen erst einmal durchatmen. Die neue Woche startet dank Hochdruckeinfluss sonnig, warm und trocken. Aber schon ab Mittwoch kann es wieder krachen, heißt es vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

DWD prophezeit: Herrliches Sommer-Wetter im Juni 2019

"Die warme Meeresluft trocknet immer mehr ab, so dass sich zu Beginn der neuen Woche oft die Sonne zeigt", sagte die Meteorologin Jacqueline Kernn vom DWD. Kleinere Quellwolken bleiben meist harmlos, lediglich über den Bergen sind einzelne Schauer oder kurze Gewitter möglich. Die Temperatur steigt auf bis zu 29 Grad am Montag und 31 Grad am Dienstag. Nur auf den Inseln und im Bergland soll es etwas kühler werden.

Unwetter-Warnung: Gewitter, Starkregen und Sturmböen zur Wochenmitte

In der zweiten Wochenhälfte droht Deutschland jedoch wieder Ungemach. Der DWD warnt vor starker Wärmebelastung und Unwetter. Am Mittwoch nähert sich nämlich laut Wetterdienst von Westen her "eine Störung": Im Westen ist das trockene und sonnige Wetter dann schon leider wieder vorbei. "Es kann zu kräftigen Gewittern mit Starkregen und Sturmböen kommen", sagte Kernn. In der Nacht zum Donnerstag zieht die "Störung" langsam nach Osten und bringt auch dort teils kräftige Gewitter.

Lesen Sie auch:Experte warnt: Deutschland droht Extrem-Wetter.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser