14.06.2019, 11.46 Uhr

US-Gericht verurteilt Kindermörder: Vater quält und erwürgt 5 Kinder - Todesstrafe

Der 37-jährige Timothy Jones hat seine fünf Kinder ermordet. Der alleinerziehende Vater habe einen Sohn zu Tode gequält und seine anderen vier Kinder im Bett erstickt. Nun wurde er von einem Gericht in South Carolina zum Tode verurteilt.  

Der 37-jährige Timothy Jones wurde von einer Jury in South Carolina zum Tode verurteilt, da er im August 2014 seine fünf Kinder ermordet hat. Bild: TracyGlantz/dpa

Im US-Bundesstaat South Carolina ist der 37-jährige Timothy Jones vor einem Gericht einstimmig zum Tode verurteilt worden. Der Softwareentwickler soll nun wegen Mord an seinen fünf Kindern hingerichtet werden.

5-facher Kindermord - Alleinerziehender Vater zum Tode verurteilt

Wie die Zeitung "The State" meldete, habe es am Donnerstag (13.06.2019) bei der Beratung der Mitglieder der Jury keine zwei Stunden gedauert, bis das Urteil für alle Beteiligten feststand. Am 21. Verhandlungstag befanden die Geschworenen den alleinerziehenden Vater für schuldig, seine fünf Kinder im August 2014 getötet zu haben.

Vater erwürgt vier Kinder in ihren Betten

Sein erstes Opfer sei sein sechsjähriger Sohn gewesen, welcher durch körperliche Anstrengungen zu Tode gequält wurde, berichtete das Blatt unter Berufung auf Geständnisse des Vaters. Danach habe er die anderen vier Kinder in ihren Betten erwürgt.

Giftspritze - Pharmakonzerne weigern sich Wirkstoffe zu liefern

Eine Gegenstimme bei den Geschworenen hätte gereicht, um statt der Todesstrafe lebenslänglich zu verhängen, hieß es weiter. Bis zur Hinrichtung könnten wegen möglicher Berufungsverfahren allerdings Jahre vergehen, schrieb die Zeitung. Wie viele US-Bundesstaaten habe außerdem auch South Carolina Schwierigkeiten, Todeskandidaten mit der Giftspritze hinzurichten. Das liegt auch daran, dass sich viele Pharmakonzerne weigern, Wirkstoffe zu liefern.

Lesen Sie auch:US-Mörder ringt fast 25 Minuten mit Tod.

kjf/bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser