02.06.2019, 18.29 Uhr

Unwetter im Juni 2019 in Deutschland: Hagel-Warnung und Tropennächte sorgen für Wetter-Chaos pur

Die Wettermodelle sind sich unklar, wie der Sommer starten wird. Ein Modell verspricht heiße Temperaturen mit Tropennächten. Doch damit nicht genug: Die Meteorologen warnen auch vor Unwetter. Wie das Wetter in der ersten Juni-Woche 2019 werden soll, lesen Sie hier.

Bilderbuchwetter weicht vielerorts Gewittern Bild: dpa

Der Wonnemonat Mai zeigte sich eher kühl und nass. Für Meteorologen beginnt am 1. Juni der Sommer. Ob wir dann endlich mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein rechnen dürfen?

Wetter im Juni 2019: Heißer Sommeranfang erwartet

Am Wochenende bringt Hoch "Pia" sonniges und heißes Wetter nach Deutschland. Am Sonntag klettern die Temperaturen sogar auf bis zu 32 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Donnerstag mitteilte. Mancherorts soll es auch gewittern.

Diesen Freitag ist es der Vorhersage zufolge lediglich im Norden wolkig oder stark bewölkt, es kann gelegentlich regnen. Sonst fänden sich nur wenige Wolken am Himmel, im Südwesten der Republik scheine die Sonne am längsten. Im Norden rangierten die Temperaturen zwischen 16 bis 21 Grad, sonst erreichten sie 19 bis 24 Grad, am Rhein könne es noch wärmer sein.

Tags darauf soll sich auch im Norden die Sonne zeigen und der Regen meist ausbleiben. Im Südosten bildeten sich Quellwolken; mit örtlichen Gewittern sei zu rechnen. Die Höchstwerte erreichen dem DWD zufolge 24 bis 29 Grad, nahe der Küste ist es kühler. Am Sonntag schließlich sorge das Hoch fast überall für einen blauen Himmel. Nur im südöstlichen Bergland könne es ein paar Wolken geben. Es wird außerdem heiß, wie der DWD sagt: Die Höchsttemperaturen lägen zwischen 25 bis 32 Grad.

Meteorologischer Sommeranfang 2019 mit Mini-Hitzewelle

Laut "weather.com" sind sich die Meteorologen uneins über die weitere Wetterentwicklung. Einige Modelle versprechen jedoch auf heißes Wetter. So soll die neue Woche im Westen zwar mit kühlen Temperaturen, Regen und Gewittern beginnen, aber im Osten des Landes hat die Kaltluft keine Chance.

Durch ein Tiefdruckgebiet über Westeuropa strömt heiße Luft aus dem Süden nach Deutschland. Ab Dienstag soll sich das warme Sommerwetter laut "weather.com" landesweit durchsetzen. Die Temperaturen sollen auf Werte zwischen 25 und 30 Grad steigen. Am heißesten soll es im Süden Brandenburgs werden. Dort rechnen die Wetterfrösche mit 32 Grad.

Hitzewelle bringt erste Tropennächte des Jahres

An nächstem Donnerstag soll es laut Wetter-Experten das erste Mal extrem heiß werden. Meteorologen rechnen mit 34 Grad im Süden von Berlin. Die Hitzewelle soll sich mindestens fünf Tage halten, heißt es bei "weather.com". Das Problem: Die Temperaturen kühlen sich in den Nächten nun nicht mehr so schnell ab. Ostdeutschland drohen die ersten Tropennächte des Jahres. Das Quecksilber sinkt nachts dann nicht mehr unter die 20-Grad-Marke.

Hohe Temperaturen fördern Unwetter im Juni 2019

Die Temperaturen bleiben in den kommenden Tagen zwar recht hoch, für diesen Montag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) jedoch mit Unwettern. Starkregen und Hagel mit Korngrößen von bis zu drei Zentimetern seien möglich, teilte Meteorologin Sabine Krüger am Sonntag mit. Verantwortlich für Schauer und Gewitter ist eine Kaltfront, die sich von Westen her nähert, während das bisher dominierende Hoch langsam ostwärts rückt.

Unwetter-Warnung für Deutschland: Kräftige Gewitter in diesen Regionen

Im Osten und Südosten bleibt es laut DWD bis Montagabend oder noch länger weitgehend trocken, dort reicht es für Maximalwerte von 27 bis 33 Grad. Von Baden-Württemberg über Rheinland-Pfalz, die Mitte Deutschlands bis zur Ostsee breiten sich ab Montagmittag bei warmen Temperaturen dagegen teils kräftige Gewitter aus. Dabei bestehe erhöhte Unwettergefahr.

Auch der Dienstag wird ab Nachmittag vielerorts nass, es ziehen dichtere Quellwolken und gebietsweise kräftige Gewitter auf. Teils besteht dem DWD zufolge wieder Unwettergefahr. Die Höchstwerte erreichen 25 bis 31 Grad. Im Norden sowie an der See werden es 19 bis 24 Grad.

Lesen Sie auch:DIESES Horror-Wetter droht Deutschland.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser