Mordfall Walter Lübcke im News-Ticker

Stephan E. gesteht Mord an CDU-Politiker - Zwei weitere Festnahmen

Der Verdächtige im Mordfall Lübcke legt überraschend ein Geständnis ab. Für die Ermittler ist das offenbar ein Durchbruch. Sie finden Waffen, und es kommt zu weiteren Festnahmen. Alle aktuellen Entwicklungen im News-Ticker.

mehr »
26.05.2019, 07.41 Uhr

Wetter im Mai 2019 aktuell: Vorsicht, Hochwassergefahr! Unwetter-Tief flutet DIESE Region

Die kurze Schön-Wetter-Periode ist fast vorbei: Die nächste Unwetterfront ist schon auf dem Weg und sorgt vor allem in einer Region für akute Hochwassergefahr. Die aktuelle Wettervorhersage finden Sie hier.

Droht Bayern ein weiteres Hochwasser? Bild: dpa

Nachdem alarmierenden Starkregen an den vergangenen Tagen sorgte Hoch Ophelia für sommerlicheres Wetter. Doch schon am Wochenende ist es mit dem Sonnenschein vielerorts schon wieder vorbei.

Wetter aktuell im Mai 2019: HIER fällt das Wochenende ins Wasser

Die Temperaturen stiegen seit Donnerstag und erreichten am Freitag Werte von 20 bis 25 Grad. Während am Donnerstag nur ein geringes Schauerrisiko bestand, zogen am Freitag von Westen bereits die ersten Schauer und Gewitter übers Land. Am Wochenende sorgt der Einfluss von Tief Bernhard für wechselnde Bewölkung sowie gebietsweise Regenschauer oder vereinzelte kurze Gewitter. Vor allem die Alpenregion muss sich auf Starkregen einstellen. Es bleibt jedoch noch vergleichsweise freundlich und warm mit Temperaturen von 19 bis 24 Grad.

Extremer Starkregen! Nächstes Unwetter-Tief droht mit Hochwasser

"In der neuen Woche verbleiben wir zumindest bis zur Wochenmitte in einer lebhaften westlichen Strömung", erklärte DWD-Meteorologe Jens Bonewitz. Es bleibt demnach wechselhaft, vor allem in der Nordhälfte wird es windig mit starken, teils auch stürmischen Böen. Zudem wird es kühler.

Laut "weather.com" kühlen sich die Temperaturen in ganz Deutschland bereits am Montag vom Norden her ab. Zudem soll sich an den Alpen eine dicke Wolkendecke stauen. Dauerregen soll bis Donnerstag 300 Liter Regen pro Quadratmeter bringen. Meteorologen warnen vor Hochwasser.

Lesen Sie auch:Heißer Frühsommer? DAS verheißt der 100-jährige Kalender.

bua/fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser