Mordversuch in Dortmund: Bizarrer Komplott! Schüler wollte Lehrer mit Hammer meucheln

Schlechte Noten und Versetzungsgefahr bewogen einen Schüler (16) aus Dortmund offenbar dazu, seinen Deutschlehrer (51) mit zwei Mitschülern zu ermorden. In einem Hinterhalt wollten sie ihn mit Hämmern erschlagen. Zumindest war das der Plan.

Schüler wollten ihren Lehrer mit Hämmern ermorden. (Symbolbild) Bild: AdobeStock/sky_diez

Ein Dortmunder Deutschlehrer hat knapp einen Mordkomplott überlebt. Schüler wollten ihn mit Hämmern erschlagen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, wird nun gegen den Haupttäter Serkan (16) und zwei Mitschüler (17, 18) ermittelt.

Mordversuch in Dortmund wegen schlechter Noten

An der Martin-Luther-King-Gesamtschule (780 Schüler) sollen am Donnerstag-Nachmittag (09.05.2019) drei Schüler versucht haben, ihren Lehrer zu erschlagen. Der Haupttäter habe auf Grund schlechter Noten und einer bevorstehenden Nichtversetzung den Plan gehegt, seinen Deutschlehrer mit Hilfe zweier Mitschüler umzubringen.

Schüler planten Hinterhalt in Raucherecke

Den Ermittlungen zufolge lockte das Trio den Lehrer am Donnerstag um 14 Uhr in einen Hinterhalt. Einer der drei Schüler täuschte in einer Raucherecke neben dem Lehrerparkplatz einen Kreislauf-Kollaps vor. Die anderen riefen den Lehrer zur Hilfe. Sie hatten sich angeblich mit Hämmern bewaffnet, um dem Pädagogen bei günstiger Gelegenheit den Kopf einzuschlagen!

"Der Lehrer sollte mitgehen, damit sie ihn mit einen Hammer auf den Kopf hauen können", doch sie brachten es "nicht übers Herz, zu zuschlagen", schildert Staatsanwalt Felix Giesenregen den perfiden Plan des Trios.

Vorsicht rettete Lehrer das Leben -Beide Mittäter gestehen

Nach eigenen Aussagen bemerkte der Lehrer wohl, dass etwas nicht stimmte und wandte den Schülern bewusst nicht den Rücken zu. Stattdessen rief er einen Krankenwagen. Zwei Tage später erfuhr der Lehrer beim Elternsprechtag von einem anderen Schüler, dass Serkan seinen Tod plante. Die Polizei setzte eine Mordkommission ein und nahm die Schüler am Montag (13.05.2019) fest. Nach Durchsuchungen und Vernehmungen gestanden die beiden älteren Schüler bereits den missglückten Mordversuch.

kjf/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser