14.05.2019, 11.37 Uhr

Sexueller Missbrauch in den USA: Mutter (44) vergewaltigt Freund (11) ihres Sohnes monatelang

Ein Missbrauchsfall schockiert die USA. Einer 44-jährigen Frau wird vorgeworfen, einen elf Jahre alten Jungen mehrfach missbraucht zu haben. Dabei soll es sich um ein Kind aus dem Lacrosse-Team ihres Mannes gehandelt haben.

Die Mutter missbrauchte den Freund ihres Sohnes. Bild: AdobeStock/ Jan H. Andersen

Su Hyon D. (44) wird vorgeworfen, sich mehrfach an einem Freund (11) ihres Sohnes vergangen zu haben. Laut einem Bericht des "Mirror" soll ihr Ehemann zudem der Lacrosse-Trainer des Jungen gewesen sein.

Mutter vergewaltigt Freund (11) ihres Sohnes

Als der Elfjährige im Haus der Familie übernachtete, soll sich die Mutter in dessen Schlafzimmer geschlichen, sich neben ihn gelegt und den Jungen vergewaltigt haben. Die 44-Jährige soll den Jungen gezwungen haben, sich auf sie zu legen und mit ihr zu schlafen. Der Junge soll ihr erklärt haben, er habe Angst sie zu schwängern, doch sie erklärte, er müsse sich keine Sorgen machen.

Sexueller Missbrauch zu Hause und bei Auswärtsspielen im Hotel

Doch es blieb nicht bei diesem einen Übergriff. Regelmäßig soll sie sich in der Nacht zu dem Jungen geschlichen haben, wenn er ihren Sohn besuchte. Bei Auswärtsspielen des Lacrosse-Teams sei es laut "Mirror" auch in den Hotels zum Sex zwischen der 44-Jährigen und dem Elfjährigen gekommen. Ereignet hatten sich die Missbräuche zwischen Mai 2014 und Mai 2015.

Elfjähriger wird selbstmordgefährdet

Im Laufe dieses Jahres wurde der Junge selbstmordgefährdet und begann sich zu ritzen. Als er immer öfter die Schule schwänzte, schickte seine Mutter ihn zu seinem Vater, um bei ihm zu leben. Erst dort öffnete er sich und erzählte von den Vergewaltigungen.

Lesen Sie auch:Frau (20) vor den Augen ihres nackten Ehemannes vergewaltigt

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser