08.05.2019, 14.00 Uhr

Familien-Drama in New York City: Aus Rache! Vater lässt 3-Jährige Tochter im Auto verbrennen

In New York City kam es zu einem entsetzlichen Familiendrama. Aus Rache an seiner Ex-Freundin, ließ ein Vater die gemeinsame Tochter (3) im Auto zurück und zündete den Wagen an.

Ein Familienvater aus New York ließ seine Tochter im Auto verbrennen. Bild: AdobeStock/ PhotoSpirit

"Du wirst unsere Tochter nie wieder sehen", drohte Martin P. (39) seiner Ex-Freundin, bevor er seinen abscheulichen Plan in die Tat umsetzte. Laut einem Bericht der "Sun" ließ der Familienvater seine Tochter gefesselt im Auto zurück, bevor er den Wagen eiskalt anzündete.

Vater zündet Auto an und lässt Tochter (3) lebendig verbrennen

Ein Zeuge will gesehen haben, wie der 39-Jährige, selbst brennend, vom Schauplatz des Geschehens in einen nahegelegenen Park flüchtete, um die Flammen an seinem Körper zu löschen. Er soll versucht haben, sich vor der Polizei zu verstecken, als die Rettungskräfte ihr Menschenmögliches taten, um die kleine Zoey zu retten. Doch für die Dreijährige kam jede Hilfe zu spät. Zwar konnte sie aus den Flammen gerettet werden, verstarb jedoch kurz darauf an ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Familiendrama nach Sorgerechtsstreit: Vater tötet Tochter

Der Tragödie soll ein Sorgerechtsstreit zwischen den beiden Eltern vorausgegangen sein. Es war das zweite Mal, dass der 39-Jährige seine Tochter sehen durfte. Martin P. war laut "Sun" für seine gewalttätigen Übergriffe bekannt. Bevor er das Auto angezündet hat, soll er einen Cousin seiner Ex-Freundin angerufen und gedroht haben, Zoey wehzutun.

Laut Polizei wird sich Martin P. wegen Mordes vor Gericht verantworten müssen.

Lesen Sie auch:Lebenslange Haft! Patient zündete Bettnachbarn an.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser