Von news.de-Redakteurin - 18.05.2019, 08.07 Uhr

Astro-Himmel 2019 im Monat Mai: Milchmond und Sternschnuppen erhellen den Nachthimmel

Im Mai 2019 können sich Astronomiefans auf einige Highlights am Himmel freuen. So erhellt der Vollmond als Milchmond den Wonnemonat und Sternschnuppen gibt es auch. Alle Infos zur Beobachtung lesen Sie hier.

Der Sternenhimmel im Mai hat einige Highlights parat. Bild: dpa

Der Wonnemonat hält für Hobbyastronomen einige Highlights bereit. So dürfen sich Sternengucker nicht nur auf mehrere Meteorströme sondern auch einen Milchmond freuen. Außerdem kann man mit einem Sternbild im Mai 2019 einen Sehtest machen.

Vollmond am 18.05.2019 erstrahlt als Milchmond

Der Mond erreicht am 18.05.2019 um Punkt 23.11 Uhr seine Vollmondphase. Am 13.05.2019 ist der Erdtrabant übrigens mit 369.010 Kilometern in Erdnähe. Dadurch wirkt der zunehmende Mond größer als normal. Am 26.05.2019 ist er in Erdferne. Dann trennen ihn 404.140 Kilometer von der Erde.

Übrigens trägt der Mai-Vollmond noch einige andere Namen, wie zum Beispiel: Milchmond, Blumenmond oder Hasenmond. Woher die Namen stammen, ist nicht überliefert. Allerdings wird vermutet, dass sie durch Beobachtung von Naturphänomenen entstanden sind. Ob der Mond wirklich in einem strahlenden Weißton leuchtet und Einfluss auf Hasen hat?

Mai-Aquariden und Eta-Lyriden: Sternschnuppen im Mai 2019 beobachten

Im Mai haben wir die Chance, mindestens zwei Sternschnuppenströme am Himmel zu sehen. Bis Mitte des Monats flammen die Sternschnuppen der Eta-Aquariden auf. Am 06.05.2019 erreichte dieser Strom sein Maximum. 20 Sternschnuppen pro Stunde waren beobachtbar, manchmal sogar 60. Jedoch ging der Ausstrahlungspunkt erst kurz vor der Morgendämmerung auf. Im Mittelmeerraum und noch weiter südlich hatte man die besten Beobachtungschancen.

Vom 03.05. bis zum 14.05.2019 sind die Eta-Lyriden am Himmel sichtbar. Das Maximum war am 8.Mai, es sollen jedoch nur bis zu fünf Sternschnuppen pro Stunden sichtbar gewesen sein.

Lesen Sie auch: Sternschnuppen, Finsternisse und Co. - Die wichtigsten Termine 2019 im Überblick.

Astronomischer Sehtest: Mit DIESEN Sternen kann man seine Augen testen

Wussten Sie, dass sie mit dem Sternbild des Großen Wagens einen Sehtest machen können? Der mittlere Stern in der Wagendeichsel wird Mizar genannt. Seit sehr alten Zeiten überprüfen die Menschen mit ihm ihre Sehkraft. Normalsichtige Menschen sehen knapp neben Mizar ein lichtschwaches Sternchen. Das ist Alkor, ein Stern, der auch das Reiterlein genannt wird. Der arabische Name Mizar bedeutet "Pferd". Die Konstellation ist quasi das "Pferd", auf dem Alkor reitet.

bua/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser