25.04.2019, 09.26 Uhr

Kindesmisshandlung in Russland: Betrunkener Opa wirft Enkel (2) in brennenden Ofen

Es klingt wie die Geschichte von "Hänsel und Gretel": In Russland warf ein Mann seinen Enkel in einen brennenden Ofen. Wie konnte das passieren?

In Russland warf ein Opa seinen Enkel in einen brennenden Ofen. (Symbolbild) Bild: AdobeStock / bemaxi

In Russland ereignete sich erneut ein Fall schwerer Kindesmisshandlung. Ein Mann warf seinen zweijährigen Enkel in einen heißen Ofen. Der bizarre Grund: Der 53-Jährige sah den Teufel in dem Kind.

Opa wirft Enkel (2) in brennenden Ofen

Wie die britische "Metro" schreibt, war der Junge bei seinen Großeltern, während seine Mutter Irina Andreeva arbeitete. Sein Opa und seine Oma sollen getrunken haben, als der 53-Jährige plötzlich den Teufel in seinem Enkelsohn gesehen haben will. Er packte den Jungen und warf ihn aus Angst vor Satan in den brennenden Ofen.

Schwerste Verbrennungen! Kind schwebt in Lebensgefahr

Glücklicherweise konnte der Zweijährige befreit werden, allerdings ist sein Zustand kritisch. Er erlitt schwere Verbrennungen. Mehr als 50 Prozent seines Körpers sind verbrannt. Er liegt im Koma und kämpft um sein Leben. Die Polizei nahm den Mann fest und beschrieb seinen Zustand mit "starke Alkoholvergiftung".

Lesen Sie auch: Oma tötet Baby und backt es im Ofen.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser