Feuer in Notre-Dame in Paris: Schock-Fotos nach Flammen-Inferno - DIESE Schätze wurden gerettet

Dramatische Stunden in Paris - ein Flammenmeer verwüstet die Kathedrale Notre-Dame. Dank beherzter Helfer können Schätze unermesslichen Wertes in Sicherheit gebracht werden. Bilder aus dem Inneren zeigen das Ausmaß der Feuer-Katastrophe.

FOTOS: Feuer in Kathedrale Notre-Dame Bilder zeigen Ausmaß des Feuer-Infernos in Paris
zurück Weiter Trümmerteile und verkohlte Holzbalken liegen im Inneren der Kathedrale Notre-Dame. (Foto) Foto: picture alliance/Christophe Petit Tesson/EPA POOL/dpa Kamera

Die Dornenkrone und der Waffenrock des Heiligen Ludwig - das sind die wohl bedeutendsten Reliquien der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Bei der Dornenkrone soll es sich um jene handeln, die römische Soldaten Jesus Christus vor seiner Kreuzigung auf sein Haupt gesetzt haben.

Nach dem Feuer in Notre-Dame: Diese Schätze wurden gerettet

Die Krone wurde bei dem verheerenden Brand des Gotteshauses schon am Montagabend durch Feuerwehrkaplan Jean-Marc Fournier gerettet und ins nahe gelegenen Pariser Rathaus gebracht. Für die Menschen in Paris ist er dadurch zum Helden geworden. Gemeinsam mit seinen Feuerwehrleuten sei er laut "Welt Online" in die brennende Kathedrale gestürmt und habe die Dornenkrone gerettet. Auch der symbolträchtige Waffenrock des Heiligen Ludwigs und Königs von Frankreich konnte während des Feuers in Notre-Dame gerettet werden. Der Kapetinger-Herrscher, der mit nur zwölf Jahren zum König gekrönt wurde, galt zu Lebzeiten als frommer Regent. Er brachte 1239 die Dornenkrone nach Paris.

Dornenkrone, Waffenrock und Rosenfenster: Die Schätze von Notre-Dame

Auch wenn Kulturminister Franck Riester einen Tag nach der verheerenden Brandkatastrophe im Herzen der Hauptstadt mit tiefen Sorgenfalten vor die Kameras tritt, kann er doch verkünden, dass auch die drei weltberühmten Rosenfenster wohl "keinen katastrophalen Schaden" erlitten haben. Die jahrhundertealten Fenster versinnbildlichen die Blumen des Paradieses. Sie wurden im 13. Jahrhundert erschaffen und seitdem mehrmals renoviert.

Ein Flammenmeer verwüstet die Kathedrale Notre-Dame. Bild: picture alliance/Christophe Petit Tesson/EPA POOL/dpa

Bilder aus dem Inneren von Notre-Dame zeigen Ausmaß des Feuer-Infernos

Die Kathedrale Notre-Dame besitzt mehrere Orgeln, wobei die Hauptorgel auf der Westempore zu den größten und bekanntesten weltweit gehört. Sie hat über 100 Register und fast 8000 Pfeifen. Zwischen 2012 und 2014 wurde sie umfassend restauriert, einige Teilen stammen noch aus dem 18. Jahrhundert. Mit ihrem Bau wurde im 15. Jahrhundert begonnen. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf den langjährigen Organisten der Kathedrale, Philippe Lefèvre, dass die große Orgel zwar nicht gebrannt habe, aber nun von Schutt und Staub bedeckt sei.

Notre-Dame nach dem Brand: Altar von Trümmern bedeckt

Bilder aus dem Inneren von Notre-Dame zeigen einen Tag nach dem Brand das ganze Ausmaß des Feuer-Infernos.Trümmerteile und verkohlte Holzbalken liegen im Inneren der Kathedrale und bedecken den weltberühmten Altar.Der schlanke hölzerne Vierungsturm in der Mitte des Daches war während des Feuers eingestürzt. Feuerwehrleute befinden sich aktuell noch immer vor Ort, um die Stabilität der Gebäudestruktur weiterhin zu beobachten.

Feuerwehrmänner konnten Einsturz der Glockentürme von Notre-Dame nur knapp verhindern

Laut der britischen "Daily Mail" stand die Kathedrale kurz vor dem Einsturz, als die Feuerwehr den Brand schließlich unter Kontrolle brachten. 30 Minuten länger und das historische Gebäude wäre zusammengebrochen. Verhindert werden konnte dies nur durch eine Gruppe von etwa 20 Feuerwehrmännern, die verhinderten, dass die Flammen auf die Glockentürme übergreifen. Wäre dies der Fall gewesen und die Glockentürme wären eingestürzt, dann hätten die herunterfallenden Glocken die Türme nahezu vollständig zerstört.

Die Feuerwehr stellte nach dem Brand Fotos der Löschung zur Verfügung. Bild: picture alliance/Benoit Moser/Paris Fire Brigade/AP/dpa
Über Stunden versuchte die Feuerwehr den Brand zu löschen. Bild: picture alliance/Benoit Moser/Paris Fire Brigade/AP/dpa
Das Holz in Notre-Dame war durch sein Alter sehr trocken und damit leicht brennbar. Bild: picture alliance/Benoit Moser/Paris Fire Brigade/AP/dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser