22.04.2019, 07.24 Uhr

Ostern 2019: Karfreitag, Ostermontag und Co. - Das bedeuten die Oster-Feiertage

Das Osterfest steht vor der Tür. Doch was steckt eigentlich hinter Feiertagen wie Gründonnerstag, Karfreitag und Co.? Und welche der Termine gelten als gesetzliche Feiertage? Die Antworten hier.

Welche Bedeutung haben die verschiedenen Feiertage an Ostern? Bild: Swen Pförtner/dpa

An Ostern feiern die Christen die Wiederauferstehung von Jesus nach seiner Kreuzigung am Karfreitag. Doch welche Bedeutung steckt eigentlich hinter den anderen Feiertagen rund um das Osterfest? Warum wir Gründonnerstag, Karfreitag und Co. begehen erfahren Sie hier.

Ostern 2019: Welche Bedeutung hat der Gründonnerstag?

An diesem Tag gedenken Gläubige des letzten Abendmahls Jesu mit seinen Jüngern. Nach der Messe werden oft Blumen, Schmuck und Kerzen aus Kirchen entfernt. Kirchenglocken bleiben bis in die Nacht auf Ostersonntag still.

Karfreitag erinnert an die Kreuzigung von Jesus Christus

Jesus wurde nach der Bibel in Jerusalem an ein Kreuz genagelt und starb. Um sich darauf zu besinnen, beten und fasten Christen. In weiten Teilen Deutschlands gilt etwa ein mehr oder weniger striktes Tanzverbot. Tanzt man dann beispielsweise in Baden-Württemberg in der Öffentlichkeit, kann es eine Buße von bis zu 1.500 Euro geben. In einigen Dörfern auf den Philippinen schlagen sich Menschen sogar selbst an Kreuze - als Sühne für Sünden. Die katholische Kirche verurteilt das Ritual.

Christen feiern Auferstehung von Jesus am Ostersonntag

Ein Engel soll das leere Grab von Jesus gefunden haben. Nach christlicher Vorstellung ist er auferstanden. Darauf gründet sich der Glaube an ein Leben nach dem Tod. Ostereier etwa gelten schon seit ein paar Jahrhunderten als Symbol dafür - genauso auch Osterfeuer mit ihrem hellen Licht als Kontrast zur Dunkelheit. In den USA gibt es den Brauch, dass Kinder Eier im Garten des US-Präsidenten suchen und sie mit einem großen Löffel balancieren. Ostersonntag ist jeweils der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling.

Diese Bedeutung hat Ostermontag an Ostern

Nach der Bibel trafen zwei Jünger den von den Toten auferstandenen Jesus, erkannten ihn aber zunächst nicht. In Anlehnung daran pilgern dann besonders im Süden Deutschlands einige Menschen. Andere machen einen Osterspaziergang.

Ostern 2019: Welcher Feiertag ist arbeitsfrei?

Grundsätzlich zählen fast alle Feiertage an Ostern bundesweit als gesetzliche Feiertage. Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag gelten daher in den meisten Bundesländern als arbeitsfrei. Gründonnerstag und der Samstag zwischen Karfreitag und Ostersonntag, sind in Deutschland jedoch ganz reguläre Arbeitstage.

Lesen Sie auch: Osterreiter, Eier und Co. - So feiern die Sorben Ostern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser