11.04.2019, 10.01 Uhr

Kurz nach der Geburt: 16-Jährige erdrosselt eigenes Baby mit Nabelschnur

Es ist eine grausame Vorstellung: Nach der Geburt ihres Kindes brennen einer 16-Jährigen die Sicherungen durch! Sie erdrosselt ihr eigenes Baby mit der Nabelschnur. Wie kam es zu dem Familien-Drama?

Eine 16-Jährige hat ihr Neugeborenes getötet. Bild: dpa/Symbolbild

Es ist eine Horror-Tat, über die der britische "Mirror" aktuell berichtet. Zugetragen haben soll sich der Vorfall bereits im Jahr 2013 in der türkischen Provinz Gaziantep. Wie das Blatt schreibt, hatte die damals 16-jährige Fatma B. ein Stelldichein mit dem Chef der Textilfabrik, in der sie gearbeitet habe.

Die Teenagerin wurde schwanger, trug das Kind auch aus - doch nur um es angeblich direkt nach der Geburt zu töten. Wie der "Mirror" schreibt, soll die 16-Jährige das Baby mit seiner eigenen Nabelschnur stranguliert haben, bis es schließlich gestorben sei.

16-Jährige soll Baby mit Nabelschnur erdrosselt haben

Im Anschluss daran soll sie den Körper des totes Babys für drei Tage lang in einem Kühlschrank aufbewahrt haben. Danach habe sie ihren Bruder gezwungen, die Leiche des Neugeborenen zu vergraben.

Erst jetzt sei das schreckliche Drama an die Öffentlichkeit gelangt, nachdem der Bruder den Vorfall den Behörden gemeldet habe. Er habe nicht länger mit seiner Schuld leben können, berichtet der "Mirror". Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet und will zunächst das Haus der Verdächtigen durchsuchen.

Lesen Sie auch:Schwester tötet Bruder (5) und isst seinen Penis!

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser