08.04.2019, 10.11 Uhr

Horror-Verbrechen in England: Mutter versteckt tote Babys 20 Jahre lang im Schrank

Es ist ein schreckliches Verbrechen, das eine Frau aus England nun der britischen Presse schildert. Offen und schonungslos spricht die Engländerin über ihre Mutter, die ihre toten Babys über 20 Jahre lang in ihrem Schrank versteckt haben soll.

In England hat eine Mutter ihre toten Baby 20 Jahre lang in ihrem Schrank versteckt. Bild: Fotolia_chainatp

Wie das britische Online-Portal "Mirror" berichtet, versteckte die Frau ihre tot geborenen Babys in einem Mülleimer in ihrem Kleiderschrank neben ihrem Bett. Wie Bernadette Q. selbst erklärte, war sie allein zu Hause, als die Babys zu Welt kamen. Alle vier Neugeborenen seien tot geboren worden, heißt es. Anschließend habeBernadette Q. ihre tot geborenen Babys in eine Decke gewickelt und sie in den Mülleimer gesteckt, schildert Detective Chefinspektor Neil Bickley von der Merseyside Polizei die Ereignisse.

Mutter versteckt tote Babys 20 Jahre lang im Schrank

Vor Gericht erklärte Bernadette, dass sie die Kinder in einer schwierigen Lebensphase zur Welt gebracht habe, in der sie viel trank und häufig Sex mit fremden Männern hatte. Sie behauptete sogar, dass sie mit Michael Jackson durchgebrannt sei. Inzwischen wurde Bernadette Q. für ihre Taten von einem Gericht verurteilt. Im Februar starb sie jedoch im Alter von 64 Jahren. 

Tochter von Bernadette Q. schildert traumatische Erlebnisse

Für ihre Tochter Joanne L., 47, sind die Taten ihrer Mutter noch immer unerklärlich. Joanne, die das dunkle Geheimnis ihrer Mutter entdeckte, erklärte im Gespräch mit dem "Liverpool Echo": "Ich konnte die Frau nicht ertragen - und das, was sie uns alle hat durchmachen lassen. Aber ich würde nicht zurückgehen und nichts davon ändern", so die 47-Jährige. "Es hat mich zu einer besseren Mutter und Person gemacht." Joanne L. ist heute selbst Mutter von drei Kindern.

Mutter hat Sex mit dem Freund ihrer Tochter

Besonders erschütternd: Wie Joanne selbst erklärt, hatte ihre Mutter Sex mit ihrem Freund, als sie gerade einmal 15 Jahre war. Erst später erfuhr sie, dass der Freund, mit dem sie 19 Jahre lang zusammengelebt hatte, der Vater eines der vier tot geborenen Mädchen war, was sie zur Halbschwester und Stiefmutter des toten Babys machte. Als Joanne das dunkle Geheimnis ihrer Mutter herausfand, war sie gerade einmal 26 Jahre alt.

Weil sie nicht gleich zur Polizei ging, wurde sie zunächst gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrer Mutter verhaftet. Trotz ihres Schweigens wurde Joanne freigesprochen. "Es war wie ein Lottogewinn. Ich hatte ein Verbrechen begangen und war überzeugt, dass ich ins Gefängnis komme. Ich weinte, und ich weine nicht sehr oft." Über ihre Mutter sagt sie heut: "Es ist wirklich traurig, weil sie offensichtlich eine Geisteskrankheit hatte."

Lesen Sie auch: Deutsche Urlauberin missbraucht und ermordet

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser