Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Konfliktreichere Politik in Europa - Kommt jetzt Rot-Rot-Grün?

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

mehr »
24.03.2019, 09.42 Uhr

Rußrindenkrankheit 2019: Wie gefährlich ist die Ruß-Rinden-Seuche für den Menschen?

Immer mehr Bäume in Deutschland werden von der Rußrindenkrankheit befallen. Doch nicht nur für die Ahorn ist die Ruß-Rinden-Seuche eine Gefahr. Auch für den Menschen kann es gefährlich werden. Alles Infos zu Verbreitung und Bekämpfung des Killer-Pilzes, hier!

Die Rußrindenkrankheit befällt vor allem Ahornbäume. Bild: dpa

Eine gefährliche Krankheit breitet sich in Deutschland aus: Die Rußrindenkrankheit. Immer mehr Bäume in Deutschland sind von der Ruß-Rinden-Seuche betroffen. Laut eines Berichts der "Bild" gibt es in Meerbusch in Nordrhein-Westfalen bereits zwischen 80 und 100 befallene Bäume. In Lich in Hessen sei das Ausmaß schon deutliche dramatischer: 30.000 befallene Bäume sind hier bereits gefällt worden, um eine Ausbreitung zu verhindern.

Rußrindenkrankheit 2019: Verbreitung der Ruß-Rinden-Seuche in Deutschland

Christian Hönig (40), Referent für Baumschutz beim BUND Berlin, erklärte gegenüber der "Bild": "Der Pilz ist ein Schwäche-Parasit. Gesunde Bäume wehren die Sporen problemlos ab. Ist der Baum aber geschwächt, setzt er sich zwischen Holz und Rinde fest. Dort stört er die Nährstoff- und Wasserversorgung."

Killer-Pilz befällt Bäume in Deutschland

Als Folge dessen wird die Rinde dünn und platzt schließlich auf. Es dauert nur wenige Monate oder Jahre, bis der Baum schließlich komplett abstirbt. "Durch die Klimaerwärmung haben wir immer heißere und trockenere Sommer und immer feuchtere Winter. Das sind ideale Bedingungen für Pilze", erklärte Forstwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Weihs gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Rußrindenkrankheit durch Sporen auch für den Menschen gefährlich

Ein infizierter Baum kann schließlich durch die Sporen den nächsten Baum infizieren. Besonders schlimm:Nicht nur für die Bäume ist die Ruß-Rinden-Seuche gefährlich. Auch beim Menschen können durch die Sporen des Pilzes gesundheitliche Probleme auftreten. Laut "Bild" kann es Reizhusten, Fieber, Atemnot und Schüttelfrost kommen.

Betroffene Wald-Gebiete sollten daher dringend von Menschen gemieden werden. Besonders Menschen mit schwachem Immunsystem, Senioren und Kinder, sind gefährdet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser