21.03.2019, 09.27 Uhr

Sensations-Fund in Australien: Gigantisches Seemonster entdeckt! Was ist DAS?

Drei australische Angler staunten am vergangenen Wochenende nicht schlecht: Bei ihrem Ausflug in den Coorong Nationalpark entdeckten sie ein mutmaßliches Seeungeheuer im Murray River.

Angler machten eine unglaubliche Entdeckung. Bild: AdobeStock/ smiltena

Bei ihrem Angel-Ausflug machten drei Australier eine wirklich seltene und atemberaubende Entdeckung. Was das Trio irrtümlicher Weise zu Beginn für ein Stück Treibholz hielt, war in Wahrheit etwas ganz anderes. Bei dem monsterähnlichen Wesen handelte es sich laut "The Advertiser" um einen sogenannten Mondfisch, auch lateinisch "Mola mola" oder im englischen "Sunfish" genannt.

Angler entdecken vermeintliches Seeungeheuer in Australien

Der Mondfisch ist bekannt für seine außergewöhnliche Größe, sein extremes Gewicht und seine ungewöhnliche Form. Er zählt zu den Knochenfischarten und ist einer der schwersten der Welt. Laut "The Advertiser" können Mondfische mitunter des Gewicht eines Kleinwagens erreichen.

Darum tauften Forscher den Knochenfisch auf den Namen "Sunfish"

Auf der Facebook-Seite "National Parks South Australia" wurden Bilder des gigantischen Mondfisches, aufgenommen vonLinette Grzelak, hochgeladen. Entdeckt wurde diese Knochenfischart erst im Jahre 2017. Seinen Namen erhielt der "Sunfish", weil Forscher herausfanden, dass er es liebt, an der Wasseroberfläche zu treiben und sich aufzuwärmen. Ist er warm genug, taucht er wieder in tiefere Gewässer ab.

Woran dieses spezielle Exemplar auf den Bildern gestorben ist, ist unklar.

Lesen Sie auch: Gigantisches Unterwasser-Kondom gesichtet - was ist DAS für eine Kreatur?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser