21.03.2019, 20.18 Uhr

Blutbad in der Ukraine: Mutter schlitzt drei Wochen altem Baby die Kehle auf

In der Ukraine hat eine Mutter ihr erst drei Wochen altes Kind mit einem Messer offenbar brutal ermordet. Die Hintergründe für die Tat sind unklar, doch die Ermittler haben einen schrecklichen Verdacht?

Eine junge Mutter wird verdächtigt, ihr Baby brutal ermordet zu haben (Symbolbild). Bild: Ezume Images/fotolia

In der ukrainischen Stadt Riwne kam es vor kurzem zu einer Bluttat. Dort soll eine Mutter ihr eigenes Kind brutal getötet haben. Obwohl die Hintergründe noch unklar sind, droht der Frau bei einer Verurteilung eine lange Haftstrafe.

Horror-Tat in der Ukraine: Mutter schlitzt drei Wochen altem Kind die Kehle auf

Wie "Daily Mail" berichtet, habe die Mutter ihrem erst drei Wochen alten Kind mit einem Messer die Kehle aufgeschlitzt, während ihr Partner gerade den Müll wegbrachte. Als er zurück in die Wohnung kam, fand er seine Frau völlig blutverschmiert vor. Im Kinderzimmer entdeckte er schließlich den leblosen Körper seiner Tochter. Obwohl er sofort einen Notruf absetzte, konnte das Leben des Kindes nicht mehr gerettet werden.

Motiv unklar! Psychisch krank oder eifersüchtig?

Gegenüber der Polizei schweigt die Mutter bislang zu den Vorwürfen. Laut "Daily Mail" könne sie sich nicht mehr an ihre Tat erinnern. Ihr Motiv ist bislang noch unklar. Ihre Schwiegermutter behauptet, sie habe das Kind aus Eifersucht getötet. Zudem soll die Frau in der Vergangenheit an einer Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) erkrankt sein, wegen der sie sich in Behandlung begeben musste. Nun soll ein psychologisches Gutachten Klarheit bringen. Im Fall einer Verurteilung drohen ihr bis zu 15 Jahre Haft.

Lesen Sie auch: Mutter will Baby mit Bleiche töten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser