27.03.2019, 09.00 Uhr

Katharina B. aus Langwedel nicht mehr vermisst: 15-Jährige aus Niedersachsen nach 43 Tagen wieder aufgefunden

Seit über einem Monat fehlte von der 15 Jahre alten Katharina B. aus dem niedersächsischen Langwedel jede Spur. Das Mädchen verschwand nach einem Familienstreit - jetzt ist der Teenager wieder zuhause.

Die 15-jährige Katharina B. aus dem niedersächsischen Langwedel war seit dem 12. Februar 2019 spurlos verschwunden - nach 43 Tagen ist die Teenagerin wieder aufgetaucht. Bild: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Die Polizei in Niedersachsen suchte jüngst nach einer 15 Jahre alten Jugendlichen aus Langwedel, die seit über einem Monat als vermisst galt. Das Mädchen mit dem Namen Katharina B. war seit dem 12. Februar verschwunden. Inzwischen könne auch eine Straftat nicht mehr ausgeschlossen werden, teilte die Polizei mit.

Entwarnung! Katharina B. (15) aus Niedersachsen wieder aufgetaucht

43 Tage, nachdem das Teenagermädchen zuletzt gesehen wurde, gibt es endlich Entwarnung: Katharina B. ist wieder aufgetaucht. Die Jugendliche nahm der Polizei in Verden zufolge Kontakt mit Freunden und Familie auf und gab ihren Aufenthaltsort preis. Demnach hielt sich das vermisste Mädchen im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein auf, dort habe die 15-Jährige bei der Familie eines Freundes Unterschlupf gefunden. Die Polizei befragt die Jugendliche nach ihrem Verschwinden nun zu den genaueren Umständen - es zeichnet sich jedoch ab, dass das Verschwinden mit keiner Straftat in Verbindung stand und dass es Katharina B. gut geht.

Katharina B. aus Langwedel (Niedersachsen) war 43 Tage lang vermisst

Die Polizei in Verden / Osterholz suchte seit dem Verschwinden der Teenagerin fieberhaft. Die Vermisste wurde der öffentlichen Fahndung zufolge als ungefähr 1,60 Meter groß und von normaler Statur beschrieben. Katharina B. hat braune Augen und lange schwarze Haare. Die Ermittler suchten nach Zeugen, die die vermisste Katharina B. seit ihrem Verschwinden gesehen haben könnten, mit der Jugendlichen in Kontakt stehen oder Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort der Vermissten machen können.

Polizei fahndet nach Autofahrerin: Nahm sie Katharina B. als Anhalterin mit?

So sei am vergangenen Donnerstag (14. März) in Verden eine Tramperin, die Ähnlichkeit mit Katharina gehabt haben könnte, von einer Autofahrerin mitgenommen worden. Die Anhalterin, die im Brunnenweg in Verden gesehen wurde, hatte laut Polizei ein Schild mit der Aufschrift "Soltau" und eine Reisetasche dabei. Besonderes interessiert sind die Ermittler an Zeugenaussagen, die die genannte Tramperin genauer beschreiben können. Die Polizei in Verden / Osterholz nimmt sachdienliche Hinweise zum Vermisstenfall Katharina B. telefonisch unter der Rufnummer 04231 - 8060 entgegen. Zeugen können sich bei Bedarf auch mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Auch lesenswert: Rebecca R. bleibt vermisst: Suche nach 15-Jähriger auf Brandenburger See geht weiter

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser