Terror in Sri Lanka im News-Ticker

311 Tote, darunter 45 Kinder! IS reklamiert Anschläge für sich

Es trifft Gläubige während der Ostermesse und Gäste von Luxushotels: Eine verheerende Serie von Explosionen erschüttert das Urlaubsparadies Sri Lanka, Hunderte Menschen sterben und werden verletzt. Wer steckt hinter den Bluttaten?

mehr »

Vollmond am 21.03.2019: Das Astro-Spektakel! Asteroid trifft Supermond in EINER Nacht

Am 21. März 2019 strahlt nicht nur ein gigantischer Krähenmond am Himmel. Dazu gesellt sich auch noch ein erdnaher Asteroid, der an der Erde vorbeiziehen wird. Der Vollmond wird zum Astro-Spektakel. Alle Infos und Hintergründe gibt's hier.

Im März erhellt der Krähenmond die Nacht. Bild: dpa

Hobbyastronomen können sich in dieser Woche auf den ersten Frühlingsvollmond freuen. Der Vollmond erscheint nicht nur riesig, auch ein Asteroid soll in dieser Nacht an der Erde vorbeiziehen. Übrigens wird der Vollmond im März auch Krähenmond genannt. Was steckt hinter diesem Namen? Ist der Vollmond etwa besonders dunkel?

Vollmond am 21.03.2019 mit Asteroid: So schön erstrahlt der Erdtrabant im März

Am 21.03.2019 um exakt 2.43 Uhr erreicht der Mond seine Vollmondphase. Anders als im Februar können wir uns allerdings nicht auf einen "richtigen Supermond" freuen. Denn der Mond hat bereits zwei Tage vor seiner Vollmondphase seinen erdnächsten Punkt erreicht. Dann ist er von der Erde nur noch 359.380 Kilometer von uns entfernt. Am 21. März 2019 zählt der Vollmond allerdings noch zur Kategorie Supermond. Die Entfernung beträgt nämlich weniger als 363.712 Kilometer.

Doch damit nicht genug: In derselben Nacht soll der Asteroid 2019 D2 an der Erde vorbeiziehen, wie die Nasa bekannt gibt. Laut der Weltraumbehörde soll der Gesteinsbrocken einen Durchmesser von maximal 63 Metern haben. Eine Gefahr geht von dem Asteroiden allerdings nicht aus. Er wird an der Erde vorbeifliegen.

Übrigens wird der Vollmond im März auch als "Krähenmond" bezeichnet. Beeinflusst der Vollmond im März etwa die Krähen? Wird es in dieser Nacht besonders düster? Der Vollmond trägt im März aber noch weitere Beinamen. So ist er auch als Fastenmond oder auch als Wurmmond bekannt.

Düsterer Krähenmond? Darum trägt der März-Vollmond DIESEN Namen

Warum der Vollmond so benannt wurde, ist nicht überliefert. Man kann nur spekulieren, da die Namen oft durch jahreszeitliche Ereignisse oder typisches Wetter entstanden sind. So ist davon auszugehen, dass der März-Vollmond seine Beinamen durch bestimmtes Tierverhalten und der christlichen Fastenzeit erhalten hat. Klingt irgendwie logisch! Übrigens hat jeder Vollmond seinen eigenen Beinamen.

Übrigens soll der Vollmond das menschliche Sexleben beeinflussen. Je nachdem, in welchem Sternzeichen der Erdtrabant steht. Am 21.03.2019 steht der Vollmond im Sternzeichen Waage. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

Wettervorhersage für 21.03.2019 verrät: Behindern Wolken den Blick auf den Vollmond?

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stehen die Chancen, den Supervollmond zu sehen im Norden und Osten eher schlecht. Dort soll der Himmel dicht bewölkt sein. Im Westen ist es dagegen zunehmend aufgelockert und nur gering bewölkt. Wir drücken euch die Daumen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser