11.03.2019, 17.31 Uhr

Nachrichten am Abend kompakt: Erschütterndes Todes-Drama! Um DIESE Stars trauern wir

Der plötzliche Tod des rheinland-pfälzischen Radio-Moderators Torsten Eikmeier erschütterte heute ganz Deutschland. Doch er ist nicht der einzige Promi, dessen Todesnachricht uns am Montag in Schockstarre versetzte. Die Nachrichten kompakt am Abend lesen Sie hier bei news.de.

Traurige Todes-Nachrichten erschüttern die Welt. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock / Piotr

Zum Wochenstart am Montag, den 11.03.2019, wollen wir Ihnen die Nachrichten des Tages nicht vorenthalten. Damit Sie bestens über die aktuellen News der Stars und Sternchen, als auch im Aus- und Inland informiert sind, geben wir Ihnen in unseren News des Abends noch einmal einen Überblick über die aktuellen Geschehnisse des Tages. Abgesehen von demnoch immer andauernden Sturm-Chaos, beschäftigt sich ganz Deutschland aktuell mit dem Vermisstenfall der 15-jährigen Rebecca aus Berlin. Doch damit nicht genug: Nach den tragischen Verlusten von "Beverly Hills, 90210"-Star Luke Perry und "The Prodigy"-Frontmann Keith Flint, müssen die Fans auch in dieser Woche wieder von einigen geliebten Stars Abschied nehmen.

Torsten Eikmeier ist tot: Beliebter RPR1-Moderator stirbt mit nur 48 Jahren

So ist der beliebte RPR1-Moderator Torsten Eikmeier mit nur 48 Jahren völlig überraschend gestorben. Warum der Radio-Star so jung von uns gehen musste, ist nicht bekannt. Eikis Heimatsender, RPR1, äußerte sich auf seiner Homepage bestürzt über den viel zu frühen Tod des Sprechers. "Eiki", unser Freund und Kollege, ist völlig überraschend gestorben. Der Moderator und Sprecher hat über viele Jahre das RPR1.-Programm geprägt und unzählige Sendungen moderiert. Seine markante Stimme ist deutschlandweit bekannt und beliebt. Wir verlieren nicht nur einen wunderbaren Kollegen, sondern auch einen unendlich sympathischen, immer gut gelaunten Menschen und Freund. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Eiki, Du wirst fehlen!"

Trauer um Jed Allan: Rush Sanders aus "Beverly Hills, 90210" mit 84 Jahren gestorben

Auch Hollywood trauert um einen weiteren Star. Nach Luke Perry verliert die Kult-Serie "Beverly Hills, 90210" nun einen weiteren prominenten Darsteller. Denn auch Schauspieler Jed Allan ist tot. Der amerikanische TV-Star ist im Alter von 84 Jahren gestorben, wie sein Sohn Rick via Facebook bekannt gab. In der beliebten US-Serie aus den 1990er Jahren spielte er Rush Sanders, den Vater von Steve Sanders, den Ian Ziering (54) verkörperte. Zuletzt lebte Jed Allan in Palm Desert in Kalifornien. Die Todesursache von Jed Allan, der nur acht Tage nach seinem 84. Geburtstag starb, ist bislang unbekannt. Jed Allan hinterlässt drei erwachsene Söhne namens Mitch, Dean und Rick.

Kelly Catlin ist gestorben: Bahnrad-Weltmeisterin begeht Suizid

Besonders tragisch ist auch der viel zu frühe Tod der US-Rad-Sportlerin Kelly Catlin. Die gerade einmal 23 Jahre alte Sportlerin ist tot. Medienberichten zufolge soll sich die dreimalige Bahnrad-Weltmeisterin auf Grund von Depressionen das Leben genommen haben. Laut Catlins Schwester Christine hatte Kelly in der Vergangenheit einige schwere Unfälle erlebt, die sie verändert haben sollen. Christine zufolge hatte Kelly Catlin bereits im Januar einen Selbstmordversuch unternommen, der verhindert werden konnte. Dieses Mal kam ihre Familie leider zu spät.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser