10.03.2019, 09.19 Uhr

Vermisste Rebecca aus Berlin: Warum hält die Familie zum Tatverdächtigen?

Seit fast drei Wochen ist die 15-jährige Rebecca aus Berlin verschwunden. Der Schwager des Mädchens gilt als Tatverdächtiger. Florian R. schweigt zu den Vorwürfen. Die Familie hält weiter zu ihm. Ein Psychotherapeut erklärt dieses Verhalten.

Wo ist Rebecca? Bild: dpa

Die 15-jährige Rebecca ist seit dem 18. Februar verschwunden. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass sie von ihrem Schwager getötet wurde. Der 27-jährige Deutsche war demnach zur mutmaßlichen Tatzeit allein mit ihr im Haus und sitzt in Untersuchungshaft. Für eine Familie eigentlich ein absoluter Albtraum. Dennoch hält die Familie weiterhin zu ihm. Nun erklärt ein Psychotherapeut dieses Verhalten.

Rebeccas Familie hält zum tatverdächtigen Schwager

"Die Familie befindet sich in einer seelischen Ausnahmesituation", sagt Psychotherapeut Dr. Christian Lüdke gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Wenn der ­Täter ein Fremder ist, kann man die Wut nach außen projizieren. Ist es ein Familienangehöriger, schwankt man zwischen Zorn und Liebe. Das Gehirn ist mit der Verarbeitung zwei so unterschiedlicher Gefühle überfordert. Die Familie hat sich für Liebe entschieden." Zur Zeit überwiege die Hoffnung, dass Rebecca noch am Leben sei. Doch auch die Angst, dass er der 15-Jährigen etwas angetan haben könnte,sei eine Belastungsprobe für die Familie.

Alle aktuellen Infos zur Suche nach der vermissten Rebecca lesen Sie hier.

Rebeccas Schwester Vivien: "Er ist ein ganz lieber Mensch"

Der Tatverdächtige Florian R. ist für Rebeccas Eltern wie ein Sohn. Auch Rebeccas Schwester Vivien und Frau des Tatverdächtigen ist klar, Florian R. ist unschuldig. "Viele sprechen schlecht über uns, fragen, warum wir Florian noch decken. Das macht uns so traurig. Dass er ihr etwas angetan hat, ist undenkbar. Er ist ein ganz lieber Mensch", zitiert die "Bild" Rebeccas Schwester.

Lesen Sie auch: Tatverdächtiger schweigt! Mordprozess auch ohne Leiche möglich.

FOTOS: Vermisst Die verzweifelte Suche nach Rebecca

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser