Karneval in Stuttgart: Betrunkener Cowboy mit Waffe löst Polizeieinsatz aus

In Stuttgart hat das Erscheinen eines offenbar Betrunkenen in einer Gaststätte für einen Polizeieinsatz gesorgt. Der als Cowboy verkleidete 51-Jährige fuchtelte mit einer Waffe herum - jetzt hat er eine Anzeige am Hals.

Ein als Cowboy verkleideter Mann sorgte in Stuttgart für einen Polizeieinsatz (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Sergey Sukhorukov

Zu den Karnevalstagen schlägt so mancher über die Stränge und tobt sich in wilden Kostümierungen und unter dem Einfluss berauschender Substanzen aus. Für einen Karnevalsfan in Stuttgart endete dies jedoch mit einem Polizeieinsatz und klickenden Handschellen.

Polizei nimmt betrunkenen "Cowboy" mit Waffe in Stuttgart fest

Als Cowboy verkleidet hat ein Mann in Stuttgart einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der 51-Jährige erschien am Fastnachtsdienstag betrunken mit einer Revolverattrappe in einer Gaststätte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Betrunkener fuchtelt mit Waffe herum - Kneipengast ruft Polizei

Ein erschrockener Gast rief die Polizei, die den 51-Jährigen vorläufig festnahm. Eine Überprüfung des vermeintlichen Revolvers gab Entwarnung. Gegen den stilechten Cowboy-Darsteller wird wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Schon gelesen? Karnevals-Unfälle aktuell: Mädchen durch Konfettikanone schwer verletzt

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser