05.03.2019, 08.19 Uhr

Husky-Angriff in den USA: Schlittenhund beißt Hand von Kind (4) ab

Beim Spielen im Garten ist ein vier Jahre alter Junge in den USA von den Huskys seiner Nachbarn angegriffen und schwer verletzt worden. Einer der Schlittenhunde biss zu, der Junge verlor seine Hand.

Ein vier Jahre alter Junge fiel im US-Bundesstaat Utah einem Husky zum Opfer - der Schlittenhund biss dem Kind die Hand ab (Symbolbild). Bild: Andrew Milligan / PA Wire / picture alliance / dpa

Ein Schlittenhund hat in Layton (US-Bundesstaat Utah) einem vierjährigen Jungen die komplette Hand abgebissen - und das Körperteil offenbar auch verschlungen.Das berichteten örtliche Medien, darunter die "Salt Lake Tribune" unter Berufung auf die Feuerwehr.

Kind spielt mit Nachbarshunden - Huskys beißen Hand von Kind (4) ab

Der Junge hatte am Sonntag im Garten des elterlichen Hauses mit zwei Husky-Hunden im Nachbarsgarten gespielt und eine Socke durch den Gartenzaun gesteckt. Einer der Huskies habe zugebissen. Der Junge habe seine Hand bis oberhalb des Handgelenkes verloren. Rettungskräfte konnten das fehlende Körperteil nicht finden. "Es gibt die Befürchtung, dass es von dem Hund, der es abgebissen hat, gefressen wurde", sagte der Chef der örtlichen Feuerwehr, Jason Cook, dem lokalen Fernsehsender Fox 13.

Not-OP nach Hundeangriff - abgebissene Hand konnte nicht gerettet werden

Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen und operiert. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, hieß es. Beide Hunde wurden in Quarantäne genommen. Eine Entscheidung, ob sie eingeschläfert werden, sei noch nicht gefallen.

Schon gelesen? Schwere Verletzungen! Dackel beißt Kind (2) ins Koma

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser