04.03.2019, 09.29 Uhr

Kurioser Einsatz in München: Hand eingeklemmt und angeschwollen! Feuerwehr rettet Kind (4)

In München bekam es die Feuerwehr mit einem kuriosen Notfall zu tun: Ein vier Jahre altes Mädchen blieb in einem Getränkehalter hängen. Die Rettungskräfte konnten die Kleine erst mit Spezialwerkzeug befreien.

In München musste die Feuerwehr ein Kind retten, das sich die Hand in einem Getränkehalter eingeklemmt hatte (Symbolfoto). Bild: Roland Weihrauch / picture alliance / dpa

Die Feuerwehr ist in München zu einem Rettungseinsatz der besonderen Art ausgerückt. Eine Vierjährige hatte am Samstagabend ihre Finger so tief in die Öffnung eines an ihrem Kindersitz befestigten Getränkehalters gesteckt, dass sie sich selbst nicht mehr daraus befreien konnte, wie die Feuerwehr mitteilte. Nachdem auch die Eltern an der Befreiung im Auto scheiterten, nahmen sie ihre Tochter samt Kindersitz mit in die Wohnung. Mittlerweile war die Hand außerdem stark geschwollen.

Kind steckt in Getränkehalter fest - Feuerwehr befreit Vierjährige mit Spezialwerkzeug

In der Wohnung riefen die Eltern die Feuerwehr, die mit Spezialwerkzeug anrückte und den Getränkehalter vorsichtig vom Kindersitz sowie von der Hand der Kleinen absägte. Weil das Mädchen inzwischen durch einen Fernseher bei Laune gehalten wurde, bekam sie wohl von der Rettungsaktion zunächst gar nicht viel mit. Der Feuerwehr hingegen machte die ungewöhnliche Aufgabe offensichtlich Freude: "Wir Feuerwehrleute erleben solche Einsätze selten", schrieben die Einsatzkräfte nach ihrer erfolgreichen Rettungsaktion in ihrer Mitteilung.

Schon gelesen? Suche eingestellt! Kaweyar (5) bleibt verschwunden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser