24.02.2019, 11.30 Uhr

Todesfall im Sterne-Restaurant: Frau (46) speist bei deutschem Sternekoch - und stirbt

Der Besuch in einem Sterne-Restaurant im spanischen Valencia endete für eine Besucherin tödlich: Nachdem die 46-Jährige ein teures Gänge-Menü verspeist hatte, starb die Frau. Jetzt ist das Lokal von Küchenchef Bernd H. Knöller geschlossen.

Der Besuch in einem Nobelrestaurant endete für eine Spanierin tödlich - sie starb an einer Lebensmittelvergiftung (Symbolbild) Bild: Adobe Stock / nicoletaionescu

Es ist für Normalsterbliche kein alltägliches Vergnügen, in einem preisgekrönten Restaurant einzukehren und sich von weltberühmten Küchenchefs den Gaumen verwöhnen zu lassen. So dürfte es auch für die Spanierin Maria Jesus Fernandez Calvo ein außergewöhnliches Erlebnis gewesen sein, gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn im Restaurant "Riff" in Valencia Platz zu nehmen, um den Geburtstag ihres Ehemannes bei einem exquisiten Menü zu feiern. Doch der feierliche Anlass nahm eine tragische Wendung - jetzt ist die 46-jährige Spanierin tot!

Frau isst in Sterne-Restaurant und stirbt qualvoll

Über den tragischen Fall berichtet die "Bild" unter Berufung auf spanische Medienberichte. Kurz nach dem luxuriösen Mahl in dem Restaurant, das vom deutschen Sternekoch Bernd H. Knöller geführt wird, überkam die Frau Unwohlsein. Maria Jesus Fernandez Calvo litt an Übelkeit und Erbrechen sowie an schweren Krämpfen und starb kurz darauf. Diagnose: tödliche Lebensmittelvergiftung!

30 Fälle von Lebensmittelvergiftung in spanischem Restaurant

Die 46-Jährige sollte nicht die einzige Person bleiben, die nach dem Besuch im Restaurant "Riff" krank wurde: Den Behörden wurden zuletzt knapp 30 weitere Fälle bekannt, in denen Gäste des Lokals eine Lebensmittelvergiftung bekamen. Unter den Erkrankten seien auch Ehemann und Sohn von Maria Jesus Fernandez Calva, allerdings überlebten sie die Erkrankung dank milderer Symptome.

Nobel-Restaurant von Bernd H. Knöller macht nach Gäste-Tod dicht

Für die Restaurantbetreiber um Bernd H. Knöller waren die Fälle von Lebensmittelvergiftung Grund genug, das Lokal "Riff" vorübergehend zu schließen. Der deutsche Küchenchef teilte in einer Erklärung mit, er arbeite eng mit den Gesundheitsbehörden zusammen, um der Ursache der Krankheitsfälle auf den Grund zu gehen. Zuletzt seien keine Hygienemängel in dem Sternerestaurant festgestellt worden. Den tragischen Tod von Maria Jesus Fernandez Calvo bedauerte der Küchenchef zutiefst und sprach den Hinterbliebenen sein Beileid aus.

Schlimemr Verdacht: Sind Giftpilze für den Tod im Nobelrestaurant verantwortlich?

In Laboruntersuchungen werde nun geprüft, wie es zu den Lebensmittelvergiftungen kommen könnte. Derzeit steht der Verdacht im Raum, dass in der "Riff"-Küche anstelle von genießbaren Morcheln giftige Pilze verwendet worden sein könnten.

Schon gelesen? 40 Gäste im Krankenhaus! Fast-Food-Restaurants geschlossen

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser