Horror-Verbrechen in Indien: Mann zerstückelt Freund und spült ihn die Toilette runter

In Mumbai in Indien hat sich eine unfassbare Bluttat ereignet. Während eines Streites zwischen zwei Männern fällt einer der beiden unglücklich und stirbt. Sein Kumpel gerät in Panik und greift zum Messer.

Ein Streit unter Männern endete tödlich. Bild: Fotolia/ showcake

Ein Mann wurde in Indien festgenommen, weil er seinen Kumpel in 200 Einzelteile zerlegt und diese anschließend im Klo hinuntergespült hat. Vorausgegangen war dieser Bluttat ein Streit zwischen den beiden Männern, bei derPintu Sharma, so der Name des Täters, seinen Freund geschubst hat, woraufhin dieser unglücklich stürzte und starb.

Mann zerstückelt und die Toilette hinuntergespült

Sharma geriet in Panik, als sein Freund,Ganesh Kolhadkar, tot vor ihm lag. Laut "Mirror" sollen sich die beiden Männer aus finanziellen Gründen gestritten haben. Er griff schließlich zur Metallsäge und zerteilte seinen Kumpel in 200 einzelne Teile. Die kleineren Stücke soll er danach in der Toilette hinuntergespült haben, die größeren habe er laut "Mirror" aus dem Fenster eines Zuges geworfen.

30 Kilogramm Menschenfleisch im Abfluss entdeckt

Die Körperteile verstopften allerdings die Abflussrohre des Wohnhauses des Opfers. Was die zu Hilfe gerufenen Klempner entdeckten, ließ ihnen das Blut in den Adern gefrieren. Umgehend wurde die Polizei informiert. Laut Angaben der Ermittler wurden insgesamt 30 Kilogramm Fleisch geborgen.

Lesen Sie auch: Sohn (27) zerstückelt eigene Mutter und trinkt ihr Blut

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser