21.01.2019, 09.28 Uhr

Er steckt in der Elbmündung fest: Beladen mit 9000 Tonnen Gefahrgut! Tanker läuft vor Cuxhaven auf Grund

In der Nacht zum Montag ist ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. Eine Bergung ist bislang nicht möglich.

Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht zum Montag in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. Bild: dpa (Symbolbild)

Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht zum Montag in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. Bisher seien allerdings keine Schäden an dem 124 Meter langen und 20 Meter breiten Schiff festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos am frühen Montagmorgen. Auch verletzt wurde niemand.

Tanker bleibt in Elbmündung stecken - Schleppversuch erst mit Mittagshochwasser

Das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff war auf dem Weg nach Spanien, als es gegen 1.00 Uhr plötzlich in der Elbmündung stecken blieb. Die Bergungsmannschaft des Havariekommandos will mit einem Schleppversuch bis zum Mittagshochwasser warten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser