Unfall in Gelsenkirchen: Auch Baby verletzt! Verheerender Crash mit sechs Opfern

Bei Gelsenkirchen geht auf der Autobahn 2 ein Überholmanöver schrecklich schief und drei Autos krachen ineinander. Es gibt zahlreiche Schwerverletzte.

Im Ruhrgebiet kam es auf der A2 zu einem heftigen Unfall mit mehreren Schwerverletzten. (Symbolbild) Bild: SZ-Designs / Fotolia

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 im Ruhrgebiet sind sechs Menschen schwer verletzt worden. Unter ihnen sind auch ein Baby und ein zehn Jahre alter Junge, wie die Polizei in der Nacht auf Mittwoch mitteilte.

Sechs Schwerverletzte nach heftigem Autounfall bei Gelsenkirchen

Demnach unterschätzte ein 30-Jähriger in Gelsenkirchen beim Überholen das Tempo einer herannahenden 24-Jährigen. Sie kollidierte mit ihrem Auto auf der linken Spur mit dem ausscherenden Wagen und wurde gegen die Mittelschutzplanke sowie das Auto eines 48-Jährigen geschleudert. Ihr Wagen überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach auf dem Seitenstreifen liegen.

Sechs Monate altes Baby und weiteres Kind schwer verletzt

Auch der 48-Jährige wurde gegen die Schutzplanke und bis auf den Seitenstreifen geschleudert. Alle drei Fahrer wurden bei dem Unfall am Dienstagabend schwer verletzt. Im Auto des 30-Jährigen erlitten die gleichaltrige Beifahrerin und ihr sechs Monate altes Baby sowie ein Junge im dritten Wagen ebenfalls schwere Verletzungen. Die Autobahn war in Richtung Hannover für rund dreiStunden teilweise gesperrt.

Lesen Sie auch: Stichflamme! 2 Schwerverletzte wegen gepanschtem Saunaaufguss.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser