16.01.2019, 10.46 Uhr

Mord in Großbritannien: Mutter ertränkt Sohn (7), weil er Hexer sein soll

Eine Mutter aus Großbritannien hat gestanden, ihren eigenen Sohn gewürgt und schließlich in der Badewanne ertränkt zu haben. Schuldig fühlt sie sich jedoch nicht, da sie ihrer Meinung nach aus einem guten Grund gehandelt habe.

In Großbritannien soll eine psychisch kranke Mutter ihren eigenen Sohn ertränkt haben (Symbolbild). Bild: soupstock/fotolia

In Rochford, Großbritannien, wurde ein sieben Jahre alter Junge tragisch aus dem Leben gerissen. Offenbar wurde er von seiner eigenen Mutter in der heimischen Badewanne ertränkt. Die Frau soll zuvor unter psychischen Problemen gelitten haben.

Psychisch kranke Mutter ertränkt Sohn in der Badewanne

Wie "The Sun" berichtet, habe die 37-Jährige vor Gericht gestanden, ihren Sohn zunächst gewürgt und anschließend in der Badewanne ertränkt zu haben. Laut ihrem Anwalt sei die Frau psychisch krank gewesen und habe vor der Tat verwirrte Aussagen gemacht. So glaubte sie, dass die Illuminati hinter ihr her seien, um sie zu töten. Ihr siebenjähriger Sohn sei in ihren Augen ein Hexer gewesen.

Noch ist unklar, ob die Frau für ihre Tat verurteilt wird oder in psychiatrische Behandlung kommt. Der Prozess wird fortgesetzt.

Lesen Sie auch: Tragischer Tod! Mutter gibt Baby Wodka, um Feiern zu gehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser