Tragischer Todesfall in Russland: Schock im Leichenhaus! Rentnerin plötzlich am Leben

Nach einer Feier wachte eine 62-Jährige Frau in Russland plötzlich in einer Leichenhalle auf. Doch obwohl sie von einem Mitarbeiter entdeckt wurde, nahm die Geschichte für die Seniorin ein tragisches Ende.

In einem Leichenschauhaus in Russland erwachte eine Tote plötzlich zum Leben (Symbolbild). Bild: aradaphotography/fotolia

Ein Mitarbeiter einer Leichenhalle in Russland bekam vor kurzem vermutlich den Schock seines Lebens, als ein toter Körper plötzlich wieder lebendig wurde. Schuld war eine falsche Diagnose, die der Frau am Ende dennoch das Leben kostete.

Bestatter findet lebende Frau in Leichenhalle

Wie "Daily Mail" berichtet, sei die 62-Jährige auf einer Party gewesen, als sie plötzlich zusammenbrach. Die herbeigerufene Polizei erklärte die Frau daraufhin kurzerhand für tot und verfügte, dass ihr Körper in eine Leichenhalle gebracht werden sollte. Als ein Mitarbeiter der angeblichen Toten dort jedoch ein Namensschild um den Fuß binden wollte, sei die plötzlich wieder zum Leben erwacht.

Großmutter stirbt nach Rettung an Unterkühlung

Der Mann verständigte daraufhin sofort die Rettungskräfte, die rund 40 Minuten lang um das Leben der Frau kämpften. Anschließend wurde sie in eine Spezialklinik gebracht, wo sie wenig später an einer Unterkühlung verstarb. Vor allem der Polizist, der die Frau fälschlicherweise für tot erklärt hatte, steht nun in der Kritik, weil er eigenmächtig gehandelt haben soll, ohne einen Mediziner zu konsultieren. Besonders tragisch: Laut den Ärzten hätte die Frau gerettet werden können, wenn sie nur rechtzeitig medizinische Hilfe erhalten hätte.

Lesen Sie auch: Einbrecher hat Sex mit Leiche in Bestattungsunternehmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser